23. März 2015  |  AllgemeinBreaking News

Vom hässlichen Entlein zum schönen Schwan: Furnier verzaubert auch Alltägliches

          0 Bewertungen
powered by Five Star Rating

Ein Mousepad, Schuheinlagen oder ein paar Abfahrtsski sind in ihrer ursprünglichen Form sicherlich schön, aber nicht unbedingt sexy. Doch angelehnt an die Geschichte vom hässlichen Entlein lässt sich auch aus alltäglichen Dingen mit der richtigen Oberfläche eine Menge herausholen. „Furnierte Gegenstände beeindrucken durch ihre wunderschöne Optik, die sie der abwechslungsreichen und einzigartigen Maserung von Holz, seiner lebendigen Wärme und seiner herrlichen Farbe verdanken“, erklärt der Geschäftsführer der Initiative Furnier + Natur (IFN), Dirk-Uwe Klaas.

Während Furnier früher üblicherweise zur großflächigen Verschönerung von Möbeln oder zur Aufwertung des Innenlebens von hochwertigen Automobilen verwendet wurde, findet es heutzutage zusätzlich Verbreitung in Bereichen, die man früher kaum mit diesem natürlichen und edlen Naturmaterial in Verbindung gebracht hätte. „Das Repertoire reicht – wenn man so will – quer durch das ganze Haus und noch weit darüber hinaus“, so Klaas. Furniert wird heute, was gefällt: Dazu zählen aufwändig konstruierte Brillen ebenso, wie veredelte Lichtschalter, attraktiv furnierte Innentüren, pfeilschnelle Kiteboards, Badewannen, die bereits ohne Wasser eine unglaubliche optische Tiefe haben, schöne Koffer, die sich wohltuend vom Einheits-Look der heute weit verbreiteten Massenware abheben und einmalige Skier, die nicht nur für die Abfahrt taugen, sondern auch als stolz präsentierte Skulptur im heimischen Wohnzimmer. „In den nächsten Jahren werden sich die Designer weiter intensiv mit diesem individuellen und flexibel einsetzbaren Naturmaterial beschäftigen. Man darf gespannt sein, welche Kreationen noch dabei herauskommen“, freut sich der IFN-Geschäftsführer. IFN/DS

Einmalig: Reisekoffer aus Furnier. Foto: IFN

Initiative Furnier + Natur (IFN)

Die Initiative Furnier + Natur (IFN) e.V. wurde 1996 von der deutschen Furnierwirtschaft und ihren Partnern gegründet. Ziel des Vereins mit Hauptsitz in Bad Honnef ist die Förderung des Werkstoffes Furnier. Er wird getragen von europäischen Unternehmen aus der Furnierindustrie, dem Handel und der Furnier verarbeitenden Industrie sowie Fachverbänden der Holzwirtschaft.

Weitere Informationen zum Thema Furnier unter www.furnier.de oder unter www.furniergeschichten.de.

 
Layout based on YAML and driven by a Wordpress-Engine
Hosting by DIPLIX SOLUTIONS
Design, Webdesign and Management by Ingenieurbüro für Planung und Design - Dipl.-Ing. (FH) Marcelo Thiermann Elten
Valides CSS | Valides XHTML
© Master-Multi-Media GmbH, 2009