7. Oktober 2014  |  Bad + KücheBreaking News

ORANIER Küchentechnik: Gut aufgelegt – So wird das Flächen-Induktionsfeld zum hochwertigen Luxus-Grill

          0 Bewertungen
powered by Five Star Rating

Die Flächen-Induktion von ORANIER hat jetzt ein Upgrade bekommen, mit dem sich jede Küche zur Profi-Kochstation aufrüsten lässt: Eine passgenaue Grillplatte aus Guss. Die Grillplatte – die eine Hälfte glatt und die andere geriffelt – wird einfach auf die rechte Maxi-Zone gestellt. Und schon kann in der Küche gegrillt werden. Die Steuerung erfolgt dabei bequem über den Slider des Kochfeldes.

Verschiedene Automatikstufen gewährleisten eine optimale Adaption der Grillplatte an die Induktionstechnologie und führen so zu hervorragenden Grill-Ergebnissen. Die einzelnen Kochzonen werden dabei automatisch zu einer einzigen Maxi-Grill-Zone zusammengeschaltet. Es stehen spezielle Grill-Automatikstufen zur Auswahl: 180 Grad für Fleisch, 150 Grad für Fisch und 120 Grad fürs Gemüse.

Profi-Ausstattung für die ambitionierte Hobbyküche: Flexibel braten, kochen, dünsten – und grillen

Die Grillplatte ist für die Zubereitung jeder Art von Lebensmitteln geeignet. Niedrige Leistungsstufen erhalten und bewahren beispielsweise die Nährwerte von Gemüse, während hohe Leistungsstufen dafür sorgen, dass Fleischstücke schnell ihre Poren schließen und dadurch innen saftig bleiben.

Ein Highlight im Küchenalltag: Schonend garen und lecker brutzeln

Ohne die Grillplatte kann die rechte Maxi-Zone selbstverständlich auch weiterhin für die konventionelle Essenszubereitung mit Töpfen und Pfannen genutzt werden. Der Grill-Aufsatz bietet somit einen wirklichen Zusatznutzen – und ist ein echtes Erlebnis im Küchenalltag.

Die Grillplatte von ORANIER ist als Zubehör erhältlich und wird jeweils zusammen mit einem Topfhandschuh und einem Topflappen geliefert. Mehr zur Flächen-Induktion, zur Grillplatte und vielen weiteren Küchen-Highlights unter www.oranier.com.

Die Oranier-Gruppe besteht aus zwei eigenständigen Gesellschaften – der Oranier Heiztechnik GmbH und der Oranier Küchentechnik GmbH – und fertigt Heiz- und Haushaltsgeräte. Hierzu zählen Kaminöfen und Gasheizgeräte ebenso wie Herde und Backöfen, Kühl- und Gefriergeräte, Dunstabzugshauben, Mikrowellen und Geschirrspüler.

Die Anfänge des Unternehmens reichen bis in das Jahr 1607 zurück. Ab 1915 wurden von der damaligen Frank AG in Dillenburg Heiz- und Kochgeräte unter dem Markennamen Oranier vertrieben. 1994 kam es zur Neugründung der Oranier Heiz- und Kochtechnik GmbH durch Nikolaus Fleischhacker als geschäftsführenden Gesellschafter.

Heute vertreibt Oranier sein breit gefächertes Produktprogramm bundesweit über ein flächendeckendes Fachhändlernetz und verkauft seine Geräte auch ins benachbarte Ausland. Zudem unterhält das Unternehmen eine eigene Vertriebsniederlassung in Österreich. Das Unternehmen hat seinen Sitz im hessischen Gladenbach und ist Mitglied des HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V.

Homepage: http://www.oranier.com

Quelle: garten.pr-gateway

 
Layout based on YAML and driven by a Wordpress-Engine
Hosting by DIPLIX SOLUTIONS
Design, Webdesign and Management by Ingenieurbüro für Planung und Design - Dipl.-Ing. (FH) Marcelo Thiermann Elten
Valides CSS | Valides XHTML
© Master-Multi-Media GmbH, 2009