13. Oktober 2014  |  Breaking NewsHeizung + Energie

Minikomponenten mit grossem Effekt

          0 Bewertungen
powered by Five Star Rating

Elektronische Expansionsventile optimiert

Wenig Energieverbrauch, optimale Betriebsbedingungen, schnelles und präzises Kühlen oder Heizen – das sind die zentralen Ziele der HLK-Branche. Das elektronische Expansionsventil (EEV) trägt einen sehr großen Teil dazu bei. Es kontrolliert ständig den Strom des Kältemittels in Klimaanlagen, Kühlsystemen und Wärmepumpen und sorgt so für die ideale Temperatur bei geringer Antriebsenergie. Mit der neuen Baureihe VPF gelingt es Sanhua, die bisher 2 bis 100 kW Kälteleistung seiner Ventile auf bis zu 1.400 kW zu erweitern. Hierdurch können die Komponenten nun auch in gewerblichen und industriellen Anwendungen eingesetzt werden.

Maximale Effizienz für Höchstleistung: Das elektronische Expansionsventil von Sanhua kontrolliert automatisch den Kältemittelmassenstrom und verbessert dadurch Temperaturregelung und Energieverbrauch. Die neue Serie VPF ist bis zu 1.400 kW stark. Durch den Schrittmotor und die integrierte elektrische Spule arbeitet das Ventil sehr präzise und zuverlässig. Für Langlebigkeit sorgt ein Edelstahlgehäuse. Die Leitungsanschlüsse sind innen mit Kupfer belegt (Bi-Metall) und lassen sich damit einfach mit Kupferrohren verlöten. Ein Schauglas mit Feuchtigkeitskontrolle sorgt für eine bessere Überprüfung des Betriebs.
Foto: Sanhua

Als weltweit führender Hersteller von elektronischen Komponenten ist es Sanhua ein großes Anliegen, für die optimale Kälte- und Wärmeleistung von Systemen zu sorgen und dabei den Stromverbrauch gering zu halten. Ausschlaggebender Faktor hierfür ist ein nur wenige Millimeter großes Bauteil: Das elektronische Expansionsventil, von dem Sanhua eine große Palette für verschiedene Anwendungen anbietet. Als entscheidende Schnittstelle zwischen Kompressor und Verdampfer vergleicht das EEV ständig die Temperatur am Ein- bzw. Ausgang und pendelt sie durch den Kältemittelstrom effektiv aus.

Mit zwei sensiblen Fühlern und einem Druckmessumformer erfasst es die aktuelle Überhitzung im Verdampfer und gibt diese zeitnah an einen elektronischen Regler weiter. Dieser kann hierdurch schnell Maßnahmen ergreifen, um die Überhitzung klein zu halten und den Verdampfer optimal mit Kältemittel zu füllen. Resultat ist eine geringe Antriebsenergie bei gleichzeitig hoher Kälteleistung. Anders als thermostatische Ventile, die sich erst öffnen oder schließen, wenn eine Mindestüberhitzung des Verdampfers unter- bzw. überschritten wird, arbeitet das EEV ganz unabhängig vom Betriebszustand. In Zahlen ausgedrückt, funktionieren Systeme, die mit den Ventilen von Sanhua ausgestattet sind, um bis zu 20 Prozent effektiver. Europäische Richtlinien zur Energieeffizienz wie etwa die 2012/27/EU können so einfacher eingehalten werden.

Mit einem einzigen Bauschema decken die Ventile von Sanhua die breitgefächerte Kälteleistung von 2 kW bis zu 1400 kW ab. Einige der Lösungen sind reversibel, das heißt, sie können sowohl im Kühl- als auch im Heizbetrieb eingesetzt werden. Die Ventile haben sich bereits in Klimaanlagen, Kühlsystemen und Wärmepumpen bewährt. Von Vorteil ist zum Beispiel der Einbau in Systeme mit moderner Inverter-Technologie. Diese regelt bei Klimaanlagen die Temperatur im Raum über die Drehzahl des Verdichters: Sobald das Zimmer kühl oder warm genug ist, verringert sich die Umdrehung, wodurch Energieverbrauch und Lebensdauer des Geräts optimiert werden. Auf Basis des EEV von Sanhua konnten zudem erfolgreich Elektro-Autos mit Klimaanlagen ausgestattet werden, die Spitzenleistung bringen.

Installieren kann man die Ventile intuitiv und in unterschiedlichsten Anlagen. Sie sind kompakt in Höhe, Volumen, Gewicht. Neueste Verbesserungen in Flexibilität und Material machen neugierig darauf, welche weiteren Anwendungsgebiete das EEV von Sanhua in Zukunft erschließen wird.

Quelle: bau-pr

 
Layout based on YAML and driven by a Wordpress-Engine
Hosting by DIPLIX SOLUTIONS
Design, Webdesign and Management by Ingenieurbüro für Planung und Design - Dipl.-Ing. (FH) Marcelo Thiermann Elten
Valides CSS | Valides XHTML
© Master-Multi-Media GmbH, 2009