21. Oktober 2014  |  Breaking NewsHeizung + EnergieRecht + Finanzen

Heizkosten im Griff

          0 Bewertungen
powered by Five Star Rating

Energie sparen durch bewusstes Heizen und monatliche Verbrauchskontrolle

(epr) Obwohl für viele Mieter in Deutschland die diesjährige Heizperiode bereits Ende August begann, steht uns die eigentliche kalte Jahreszeit erst noch bevor. Wer es dann warm haben und zugleich die Haushaltskasse entlasten möchte, sollte bewusst und richtig heizen. Einen großen Einfluss auf den Energieverbrauch hat beispielweise die Raumtemperatur: Jedes Grad weniger bedeutet hier eine Ersparnis von etwa sechs Prozent. Auch sollte die Heizung beim Verlassen der Wohnung nicht ganz ausgeschaltet werden, um ein Auskühlen der Zimmer zu verhindern. Ungenutzte beziehungsweise kaum frequentierte Räume sollten ebenfalls warmgehalten werden und die Zimmertüren stets geschlossen sein. Statt die Fenster auf Kipp zu stellen, empfiehlt es sich, zweimal täglich die Heizung abzudrehen und anschließend bei weit geöffnetem Fenster für jeweils rund zehn Minuten zu lüften.

Wer ein paar einfache Heiztipps beachtet und seinen Energieverbrauch regelmäßig kontrolliert, hat es im Winter warm und spart zugleich bares Geld. (Foto: epr/ista)

Wie hoch die so erzielten Einsparungen tatsächlich ausfallen, erfahren Mieter allerdings erst beim Erhalt ihrer jährlichen Heizkostenabrechnung. Effektives Sparen jedoch erfordert eine regelmäßige Verbrauchskontrolle. Mehr Transparenz schafft hier eine moderne Funktechnologie zur Fernauslesung, die es Mietern ermöglicht, ihre aktuellen Energie- und Kostendaten abzurufen. So lassen sich zum Beispiel über das Energiedatenmanagement EDM premium von ista auf Basis der per Funk übermittelten Daten jederzeit der Verbrauchsstand und die damit verbundenen Energiekosten einsehen – im ista Webportal oder über eine App auf dem Smartphone oder Tablet PC. Das Ergebnis: Die Verbraucher bekommen ein echtes digitales Fahrgefühl für die Kosten und können ihr Verhalten entsprechend anpassen. Wie erste Zwischenergebnisse des Modellvorhabens „Bewusst heizen, Kosten sparen“ zeigen, sparen Mieter durch die monatliche Information zum eigenen Wärmeverbrauch durchschnittlich neun Prozent Energie ein. Im Zuge des Projekts, das die Deutsche Energie-Agentur derzeit gemeinsam mit ista Deutschland, dem Deutschen Mieterbund und dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit durchführt, testeten in der Heizperiode 2013/14 über 140 Haushalte kostenlos das Energiedatenmanagement.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.bewusst-heizen.de und www.homeplaza.de.

Quelle: easy-pr

 
Layout based on YAML and driven by a Wordpress-Engine
Hosting by DIPLIX SOLUTIONS
Design, Webdesign and Management by Ingenieurbüro für Planung und Design - Dipl.-Ing. (FH) Marcelo Thiermann Elten
Valides CSS | Valides XHTML
© Master-Multi-Media GmbH, 2009