8. Oktober 2014  |  AllgemeinBreaking News

Die Nachhaltigkeit stets im Blick

          0 Bewertungen
powered by Five Star Rating

Architektonisch anspruchsvolles Energiesparhaus mit Holzfassade

(epr) Familie Ritzmann legt wie viele andere Menschen großen Wert auf ein Leben und Wohnen im Einklang mit der Natur. Da eine energetische Sanierung ihrer Eigentumswohnung aus den 60er-Jahren viel zu kostspielig geworden wäre, entschied sie sich dafür, in ein modernes Energiesparhaus zu investieren. Beim Bau des neuen Passivhauses mit Pultdach spielten Nachhaltigkeit und Umweltschutz daher eine übergeordnete Rolle. Gleichzeitig wünschte sie sich eine anspruchsvolle Architektur, die ihren Wohnbedürfnissen entsprechen sollte.

Das Passivhaus mit Holzfassade liegt an einem Hang, der geschickt in die Planung integriert wurde. Der großzügige Balkon im Obergeschoss bildet gleichzeitig die Überdachung für den Grillplatz im Außenbereich. (Foto: epr/SchwörerHaus)

Die umweltbewussten Bauherren fanden in SchwörerHaus einen Baupartner mit denselben Prinzipien. Denn dass der Fertighausspezialist nur PEFC-zertifiziertes Holz aus einem ökologischen Verarbeitungsprozess im firmeneigenen Sägewerk verwendet und auf den Einsatz von chemischen Holzschutzmitteln verzichtet, entsprach genau den Vorstellungen von Yuanzhe und Erich Ritzmann. Der Baukörper mit Pultdach wurde bewusst schlicht gehalten, denn längst ist bekannt, dass über eine größere Fassadenfläche auch mehr Wärme entweicht. Auch die Holz-Alu-Fensterrahmen entsprangen nachhaltigen Überlegungen, denn sie sind besonders langlebig und wartungsarm. Im Schwörer-Ausstattungszentrum fällte das Ehepaar während einer zweitägigen Bemusterung alle relevanten Entschlüsse und genoss im Anschluss die entspannte Bauphase, da alle Prozesse in den Händen des Fertighausunternehmens lagen. Nachdem die Kellermontage abgeschlossen war, dauerte es nur noch drei weitere Tage bis das zukünftige Heim stand. Die Offenheit und Gastfreundschaft der Familie spiegelt sich auch im Grundriss wider: Ein großzügiger Sitzplatz im Freien war ein Muss. Zum Teil überdacht, ist die Terrasse mit direktem Schiebetür-Zugang zur Küche angelegt. Von der mittig gelegenen Kochinsel hat man zudem sowohl den großen Tisch draußen als auch den Esstisch drinnen im Auge. Privater geht es im Obergeschoss und auf dem Terrassendach mit Holzbelag zu. Doch auch hier standen wie im Erdgeschoss praktische Überlegungen im Vordergrund: Geschickt platzierte Schränke und Stauraummöglichkeiten schaffen mehr Spielfläche in den Kinderzimmern und mehr Platz für hohe Terrassentüren im Küchenbereich für ein tageslichtdurchflutetes Ambiente.

Weitere Informationen unter www.schwoerer-epr.de.

Quelle: easy-pr

 
Layout based on YAML and driven by a Wordpress-Engine
Hosting by DIPLIX SOLUTIONS
Design, Webdesign and Management by Ingenieurbüro für Planung und Design - Dipl.-Ing. (FH) Marcelo Thiermann Elten
Valides CSS | Valides XHTML
© Master-Multi-Media GmbH, 2009