1. September 2014  |  Breaking NewsHeizung + Energie

Smartes Heizen mit Holzpellets

          0 Bewertungen
powered by Five Star Rating

Innovatives System heizt effizient und lässt sich weltweit steuern

(epr) Viele von uns streben nach Innovationen, die den Alltag erleichtern, dabei unkompliziert in der Anwendung sind und zudem das Sparschwein kaum belasten. Das zeigt etwa der aktuelle Trend der „Smart Homes“, bei denen Wohnumfelder mit Steuerungstechniken ausgestattet werden, die einfach zu bedienen sind, dank ihrer Funktionen im Haushalt unterstützen und so die Lebensqualität der Bewohner steigern. Verständlich, dass sich viele einen solchen Komfort auch für ihr Heizsystem wünschen – und sich für eine Anlage entscheiden, die eine innovative Bedien- und Kontrollierbarkeit sowie eine hohe Energieeffizienz und Umweltfreundlichkeit in sich vereint.

Nicht nur über das Farbtouchpanel an der Anlage selbst, sondern auch weltweit über das Online-Kundenportal können sich die Bewohner über den aktuellen Heizbetrieb der IQtouch-Pelletheizung informieren und diesen gegebenenfalls steuern. (Foto: epr/SOLARvent)

Möglich wird das mit der iQtouch-Pelletheizung von SOLARvent. Denn ihr Heizbetrieb lässt sich nicht nur über ein Farbtouchpanel an der Anlage selbst, sondern auch weltweit online über das neue Kundenportal my.iqtouch.de kontrollieren. Mehr noch: Durch sogenanntes Smart Metering können neben der Fernüberwachung auch Pelletverbrauchswerte, Wärme- und Stromverbrauch, Gesamtenergiebilanzen und weitere Statistiken eingesehen werden. Auf Wunsch erhalten Dritte, wie etwa der Kundendiensttechniker, einen verschlüsselten Zugang, um das Heizsystem verwalten zu können. Und dessen Leistung überzeugt: Die Anlage arbeitet nicht nur besonders effizient, sondern die Feinstaub- und CO-Emissionen unterschreiten auch deutlich die ab 2015 vorgeschriebenen Grenzwerte der 1. BImSchV, Stufe 2. Grund dafür ist der patentierte IQ-Partitionsbrenner, der für eine stete Regulierung der Leistung bei konstant hohem Wirkungsgrad sorgt. Dies ermöglicht dem Kessel selbst im Standardbereich von vier bis sechs Kilowatt eine sehr hohe Feuerungseffizienz von 98 Prozent. Mit insgesamt drei Leistungsbereichen zwischen etwa vier und 30 Kilowatt eignet sich das System für fast alle Ein- und Zweifamilienhäuser. Neben der wirtschaftlichen Leistung lässt sich noch an anderer Stelle sparen – bis zu 6.000 Euro, um genau zu sein, da SOLARvent die Anlage im praktischen Selbstbausatz anbietet, der sich von Heimwerkern eigenhändig einbauen lässt. Eine weitere Finanzspritze kann die Beantragung einer staatlichen Förderung bewirken. Ist die Heizung dann installiert, liefern Bedientechnologie und Leistung den verdienten Komfort.

Mehr unter der Telefonnummer 0800 7355384 oder unter www.solarvent.de.

Quelle: easy-pr

 
Layout based on YAML and driven by a Wordpress-Engine
Hosting by DIPLIX SOLUTIONS
Design, Webdesign and Management by Ingenieurbüro für Planung und Design - Dipl.-Ing. (FH) Marcelo Thiermann Elten
Valides CSS | Valides XHTML
© Master-Multi-Media GmbH, 2009