17. September 2014  |  Breaking NewsHeizung + Energie

Neues aus dem Heizungskeller: Pelletheizungen langfristig stark nachgefragt

          0 Bewertungen
powered by Five Star Rating

Das Schlagwort Heiztechnik wird immer häufiger mit den Stichwörtern „Effizienz“, „Nachhaltigkeit“ und „Kostenersparnis“ in Verbindung gebracht. Die Heizungstechnik hat sich bekanntermaßen in den letzten Jahren stark weiterentwickelt und neuere Aspekte – wie etwa das Thema rund um die Nutzung regenerativer Brennstoffe – rücken aktuell immer mehr in den Fokus der Öffentlichkeit. BauInfoConsult hat daher 180 deutsche SHK-Installateure befragt, wo sie in den nächsten 5 Jahren die zentralen Nachfragetrends in der Heiztechnik sehen. Die Ergebnisse zeigen, dass die Sanitärprofis zukünftig insbesondere eine verstärkte Nachfrage nach Pelletheizungen erwarten.

Im Bereich der Heizungstechnik erwarten die SHK-Installateure für die nächsten 5 Jahre den stärksten Nachfragetrend bei den Pelletheizungen. 41 Prozent der im Zuge der Jahresanalyse von BauInfoConsult Befragten glauben, dass diese umweltfreundliche und kostengünstige Heizvariante zukünftig vermehrt am Markt nachgefragt wird. Auch das Thema Energieeffizienz wird die Branche weiter beschäftigen. So sehen 37 Prozent der SHK-Profis die Brennwerttechnik im Allgemeinen und 26 Prozent die Ölbrennwerttechnik im Speziellen auf dem Vormarsch.

Auch die regenerativen Energien sind mittlerweile ein fester Bestandteil der Heiztechnik. 34 Prozent der SHK-Installationsunternehmen erwarten in den kommenden 5 Jahren, dass die erneuerbaren Energien für den Bereich der Heiztechnik einen Nachfragetrend darstellen werden. Hierzu gehören sowohl die Solarthermie zur direkten Heizungsunterstützung (29 Prozent) als auch die Solarthermie zur Warmwasserunterstützung (25 Prozent).

BauInfoConsult Jahresanalyse 2014/2015

Die Ergebnisse stammen aus der Jahresanalyse 2014/2015, der jährlichen Studie von BauInfoConsult zu Konjunktur und Entwicklungstrends in der Bau- und Installationsbranche. Dabei werden auf Basis von über 1.800 Interviews unter Branchenakteuren u. a. behandelt:

• Baukonjunktur: Entwicklung und Erwartungen
• Regionale Hochbauprognose 2014 und 2015
• Decision-Making-Unit in der Baubranche
• Kommunikations- und Informationsverhalten, Social Media
• Schwerpunkt: Zukunftstrends im Bau
• Lösungen und Produktsysteme
• Design als Differenzierungsmerkmal
• und vieles mehr…

Die Jahresanalyse 2014/2015 kann bei BauInfoConsult bestellt werden (595 € zzgl. MwSt.). Fragen zur Studie beantwortet Alexander Faust unter 0211301559-14 oder per E-Mail an faust@bauinfoconsult.de.

Quelle: PresseBox

 
Layout based on YAML and driven by a Wordpress-Engine
Hosting by DIPLIX SOLUTIONS
Design, Webdesign and Management by Ingenieurbüro für Planung und Design - Dipl.-Ing. (FH) Marcelo Thiermann Elten
Valides CSS | Valides XHTML
© Master-Multi-Media GmbH, 2009