25. September 2014  |  Breaking NewsHeizung + Energie

Klimaschonende Energie für heute und morgen

          0 Bewertungen
powered by Five Star Rating

Wärmepumpen – zukunftsfähige Heiztechnik auch für die Modernisierung

(epr) Energie aus dem eigenen Garten: Wärmepumpen bieten Bauherren und Modernisierern viele Vorteile. Mehr als 600.000 Hausbesitzer in Deutschland nutzen inzwischen Erdreich, Grundwasser oder Außenluft als kostenlose Energiequelle. Mit ihren herausragenden Leistungsmerkmalen bietet sich eine Wärmepumpe auch für die Modernisierung an. Vergleichsweise niedrige Betriebskosten, Umweltschutzaspekte sowie die Unabhängigkeit von Öl und Gas sprechen für den Einsatz dieser zukunftsorientierten Technologie. Wärmepumpen werden in einer Vielzahl von Varianten und Leistungsgrößen angeboten. Richtig ausgelegt und installiert, können sie die wirtschaftliche und ressourcenschonende Wärmeversorgung in nahezu jedem Gebäude abdecken.

Diese neue, besonders effiziente Luft/Wasser-Wärmepumpe gefällt durch ihr modernes, zylindrisches Design und ist mit Schallemissionen unter 54 Dezibel (A) deutlich leiser als vergleichbare andere Wärmepumpen. (Foto: epr/Viessmann)


Für den Einsatz in der Modernisierung bieten sich Luft-/Wasser-Wärmepumpen oder Hybrid-Wärmepumpen an. Mit der neuen Vitocal 300-A von Viessmann steht eine besonders effiziente Luft/Wasser-Wärmepumpe zur Verfügung, die selbst hohe Temperaturniveaus bei geringen Betriebskosten bedienen kann und zudem durch ihr modernes Design gefällt. Das für die Aufstellung außerhalb des Hauses konzipierte Gerät ist in einem zylindrischen Gehäuse untergebracht. Dadurch liegen die Schallemissionen des Gerätes unter 54 Dezibel (A) – die Vitocal 300-A ist deutlich leiser als vergleichbare andere Wärmepumpen. In den Nachtstunden kann zudem die Lüfterdrehzahl reduziert werden. Eine besonders wirtschaftliche Wärmeerzeugung bietet auch das Hybrid-Wärmepumpen-Kompaktgerät Vitocaldens 222-F von Viessmann. Diese Anlage in Split-Bauweise mit getrennter Außen- und Inneneinheit kombiniert eine Luft/Wasser-Wärmepumpe mit einem hocheffizienten Gas-Brennwertkessel. Der Vorteil: Je nach Wärmebedarf nutzt die Anlage den günstigsten Energieträger – Strom und kostenlose Umweltwärme oder Erdgas – und spart so Betriebskosten. Üblicherweise deckt das Wärmepumpenmodul mit Vorlauftemperaturen bis zu 55 Grad Celsius die Grundlast vollständig, sodass bis zu 80 Prozent der Jahresheizarbeit von der Wärmepumpe abgedeckt werden können.

Mehr Informationen unter www.viessmann.de.

Quelle: easy-pr

 
Layout based on YAML and driven by a Wordpress-Engine
Hosting by DIPLIX SOLUTIONS
Design, Webdesign and Management by Ingenieurbüro für Planung und Design - Dipl.-Ing. (FH) Marcelo Thiermann Elten
Valides CSS | Valides XHTML
© Master-Multi-Media GmbH, 2009