22. September 2014  |  Breaking NewsFenster + Türen

Kein Brutkasten: Wintergarten mit Sonnenschutzglas

          0 Bewertungen
powered by Five Star Rating

Im Wintergarten lebt man immer ganz nah an der Natur. Ganzjährig ohne Einschränkungen genutzt werden kann das gläserne Wohnzimmer, wenn es mit Sonnenschutzglas ausgestattet ist. Dann mutiert der Sunshine-Wintergarten auch bei brennenden Sonnenstrahlen nicht zum Brutkasten. Und das ganz ohne störende Verschattungen. Das Geheimnis liegt darin, dass das wartungsfreie Sonnenschutzglas die kurzwellige Wärmestrahlung in hohem Maße reflektiert, während Tageslicht weitgehend ungehindert passieren kann. So bleibt das architektonische Bild erhalten und der Wintergarten immer eine lichtdurchflutete, angenehm temperierte Wohlfühl-Oase.

Wer einen Wintergarten baut, der möchte das ganze Jahr über nah an der Natur sein. Die großen, bodentiefen Glaselemente an den Seiten lassen Übergänge verschwimmen und vermitteln das Gefühl, direkt im Freien zu sitzen. Und durchs Glasdach lassen sich insbesondere bei Dunkelheit romantische Momente mit Mond und Sternen erleben. Doch mit einer einfachen Glaskonstruktion, die die Wärme ungehindert durchlässt, kann das zusätzliche Wohnzimmer bei brennenden Sonnenstrahlen schnell zum Brutkasten mutieren.

Foto: Sunshine/HLC

Wer sich die wunderbare, wohltuende Helligkeit eines Sonnentages nicht durch Verschattungen verdunkeln lassen möchte, der sollte schon bei der Planung auf eine entsprechende Verglasung achten. Mit wartungsfreiem Sonnenschutzglas bleibt der Wintergarten von Sunshine selbst an „heißen“ Tagen, die es auch im Winter geben kann, immer angenehm temperiert – ganz ohne Markisen, Jalousien oder Klimaanlage. Das Geheimnis liegt darin, dass Sonnenschutzglas die kurzwellige Wärmestrahlung in hohem Maße reflektiert, während Tageslicht weitgehend ungehindert passieren kann. Dieser so genannte Ernergiedurchlasswert (g-Wert) kann zwischen 10 und 40% gewählt werden.

Der g-Wert ist der Gesamtenergiedurchlassgrad von Verglasungen für Sonneneinstrahlung im Wellenbereich von 300 nm bis 2.500 nm. Er besagt, wie viel Prozent der Sonnenenergie das Glas durchlässt. Je kleiner der g-Wert, desto höher ist die Schutzwirkung. Das Sonnenschutzglas von Sunshine-Wintergärten verhindert aber nicht nur die unerträgliche Aufheizung. Es macht auch störende Aufbauten wie z.B. Markisen überflüssig. So bleibt das architektonische Bild erhalten und der gläserne Freiraum immer eine lichtdurchflutete Wohlfühl-Oase.

Weitere Informationen gibt es bei Sunshine Wintergarten GmbH, Boschstraße 1, 48703 Stadtlohn, Tel.: 02563/9379-0, Fax: 02563/2045-00, e-mail: info@sunshine.de oder unter www.sunshine.de.

Quelle: HLC Highlights

 
Layout based on YAML and driven by a Wordpress-Engine
Hosting by DIPLIX SOLUTIONS
Design, Webdesign and Management by Ingenieurbüro für Planung und Design - Dipl.-Ing. (FH) Marcelo Thiermann Elten
Valides CSS | Valides XHTML
© Master-Multi-Media GmbH, 2009