10. September 2014  |  Breaking NewsFenster + Türen

Ins rechte Licht gerückt

          0 Bewertungen
powered by Five Star Rating

Raffstores bilden Blickfang an der Hausfront

Eigentlich macht sie die meisten Menschen glücklich: die Sonne. Doch es gibt immer wieder auch Situationen, in denen sie zu einem anstrengenden Begleiter werden kann. Denn ihre Strahlen blenden, hindern beim Lesen oder Arbeiten am Schreibtisch und sorgen dafür, dass wir am Monitor nichts sehen können. Ein geeigneter Schutz hilft dabei, die Sonne dann ins Leben zu lassen, wenn es gewünscht wird.

Raffstores bieten einen optimalen Sicht- und Blendschutz. Durch ihre Lichtleitfunktion lassen sie den Innenraum im richtigen Ambiente erstrahlen. Foto: MR-Gruppe

Ein optimaler Sonnenschutz spendet nicht nur Schatten, sondern reduziert auch die ungewollte Aufwärmung von Gebäuden. Je nach Winkel der eingestellten Lamellen können beispielsweise Raffstores die Wärmeentwicklung in Gebäuden auf bis zu zehn Prozent reduzieren. Damit schafft ein außenliegender Sonnenschutz ein angenehmes Raumklima im Sommer. Zusätzlich können auch Energiekosten, die zum Beispiel durch Klimaanlagen entstehen, reduziert werden.

Raffstores sind eine gute Alternative zu klassischen Rollläden. Denn durch ihr Design passen sie hervorragend zu moderneren Fassaden. Bei Gebäuden mit großen Fenstern können mit ihnen zusätzliche Akzente gesetzt und die Gesamtoptik aufgewertet werden. Dabei regulieren sie nicht nur die Aufwärmung von Gebäuden und geben Schutz vor unerwünschten Blicken, sondern reduzieren gleichzeitig auch die Blendwirkung der Sonne. Raffstores sind flexibel einstellbar. Dadurch lassen sie sich jederzeit an die äußeren Lichtverhältnisse anpassen. Die Lamellenwinkel werden dabei so ausgerichtet, dass die Beleuchtungsstärken im Raum die richtige Balance aufweisen. Die Lenkungsfunktion leitet die hohe Lichtintensität nahe der Fenster in weniger beleuchtete Teile des Raums. Das sorgt für eine ausgewogene Gesamtbelichtung. So ist zu jeder Zeit die optimale Helligkeit gewährleistet.

Bei der Auswahl und Montage helfen Fachhandwerker wie die MR-Gruppe. Sie können die passende Beratung zu Lammellengrößen sowie Formen geben und haben ein großes Sortiment zur Auswahl. So finden Kunden stets die passende Lösung für ihr Haus. Bei Raffstores können beispielsweise Lamellenbreiten zwischen 50 und 100 Millimetern gewählt werden. Auch in der Form gibt es Unterschiede. Von konkav gewölbt, über sinus-, bis hin zu z-förmigen Oberflächen ist alles möglich. Hergestellt aus besonderem Aluminium und mit spezieller Beschichtung versehen, sind sie äußerst witterungs- und korrosionsbeständig. Zusätzlich haben Eigentümer die Möglichkeit, besondere Raffstore-Konstruktionen auszusuchen, die einen Einbruch erschweren oder annähernd sturmsicher sind. Dafür stehen die erfahrenen Monteure der MR-Gruppe. Sie übernehmen den Einbau der Produkte bis ins letzte Detail.

Weitere Informationen gibt es unter www.mr-gruppe.de

Quelle: bau-pr

 
Layout based on YAML and driven by a Wordpress-Engine
Hosting by DIPLIX SOLUTIONS
Design, Webdesign and Management by Ingenieurbüro für Planung und Design - Dipl.-Ing. (FH) Marcelo Thiermann Elten
Valides CSS | Valides XHTML
© Master-Multi-Media GmbH, 2009