1. September 2014  |  Breaking NewsHeizung + Energie

Fussbodenheizung problemlos nachrüsten

          0 Bewertungen
powered by Five Star Rating

FHV-Einzelraumregelung von Danfoss

Fußbodenheizungen versprechen einen großen Wohnkomfort – vom höheren Gestaltungsspielraum ohne störende Heizkörper bis hin zum verbesserten Raumklima. Wohneigentümer entscheiden sich deshalb immer häufiger dafür, in den eigenen vier Wänden nachzurüsten und in einzelnen Räumen eine Fußbodenheizung verlegen zu lassen. Für eine komfortable Regelung sorgt das FHV-System von Danfoss, das sich zudem schnell und einfach installieren lässt.

Der Einbaukasten ist für eine einfache Montage ausgelegt und lässt sich sowohl im Mauerwerk als auch in einer Leichtbauwand schnell installieren. Da die Frontplatte bündig zur Wand gesetzt wird, verschwindet das Innenleben hinter der Abdeckung – nur Fühler und Regler bleiben sichtbar.
Foto: Danfoss

FHV sorgt für eine exakte Temperaturregelung über einen Rücklauftemperaturbegrenzer wie den FJVR oder einen RA 2000-Fühler. Das System mit Einbaukasten ist für eine einfache Montage ausgelegt, da es sich in wenigen Schritten sowohl im Mauerwerk als auch in einer Leichtbauwand installieren lässt. Nach der Befestigung des Einbaukastens an der gewünschten Stelle erfolgt der Anschluss der Rohre. Als Abdeckung dient im Trockenbau eine Gipskartonplatte mit passender Bohrung.

Für Unterputzinstallationen müssen lediglich eine Aussparung erstellt und für die Rohranbindung Schlitze gefräst werden, danach kann der Einbaukasten eingesetzt werden. Nach dem Verfugen, Streichen oder Tapezieren wird die Frontplatte bündig zur Wand gesetzt. Das Innenleben verschwindet somit hinter der Abdeckung, sodass nur noch Fühler und Regler zu sehen sind. Dadurch schmiegt sich das FHV-System leicht in jedes Wohnambiente ein.

Mit FHV können beispielsweise Wohnzimmer und Bad mit einer Fußbodenheizung versehen werden. Gerade im Hauptaufenthaltsraum ergibt sich durch die gleichmäßige Wärmestrahlung eine neue Wohnqualität. Angenehme Nebeneffekte sind etwa die geringere Luftzirkulation und Luftfeuchtigkeit, wovon vor allem Allergiker profitieren. Je weniger Luft aufgewirbelt wird, desto weniger breiten sich Pollen und Allergene aus. Hausstaubmilben werden ebenfalls reduziert, da die mangelnde Feuchtigkeit ihr Wachstum bremst.

Auch in gefliesten Räumen wie dem Badezimmer spielt die Fußbodenheizung ihre Stärken aus. Das gleichmäßige Durchwärmen des Raumes verhindert außerdem kalte Ecken, in denen die Gefahr von Schimmelbildung besonders groß ist.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.waerme.danfoss.com

Quelle: bau-pr

 
Layout based on YAML and driven by a Wordpress-Engine
Hosting by DIPLIX SOLUTIONS
Design, Webdesign and Management by Ingenieurbüro für Planung und Design - Dipl.-Ing. (FH) Marcelo Thiermann Elten
Valides CSS | Valides XHTML
© Master-Multi-Media GmbH, 2009