15. September 2014  |  AllgemeinBreaking News

Fertighaus: Wie pack ich’s an?

          0 Bewertungen
powered by Five Star Rating

Besichtigen, Vertrag unterschreiben, bauen lassen: Was man beachten muss, damit aus dem Musterhaus das Traumhaus wird

Fertighausbau im Zeitraffer: Man besichtigt komplett eingerichtete Musterhäuser – zum Beispiel im Deutschen Fertighaus Center Mannheim –, wählt einen Anbieter aus, lässt das Haus der Wahl nach eigenen Bedürfnissen planen und erhält ein modernes, energieeffizientes Eigenheim zum kalkulierbaren Festpreis und in überschaubarem Zeitraum. Wer diese Vorteile genießen will, steht vor vielen Entscheidungen. Am besten lässt man sich erst einmal vom eigenen Geschmack leiten und besichtigt die Häuser, die auf Anhieb gefallen. Zur Auswahl stehen im Deutschen Fertighaus Center Mannheim am Maimarktgelände 40 komplett eingerichtete Musterhäuser von 33 Herstellern in unterschiedlichen Baustilen. Jedes dieser Häuser kann in zahlreichen Varianten geplant oder in freier Planung erstellt werden.

Wenn das Bauvorhaben konkret wird, gilt es, sich über den Raumbedarf klar zu werden. Wird ein Keller gewünscht oder soll das Haus auf einer Bodenplatte stehen? Angaben zum Grundstück und zu Bauvorgaben wie etwa die Dachform erleichtern die engere Auswahl. Ebenso sollte man sich die einzelnen Ausbaustufen erläutern lassen – wichtig für eventuellen Eigenausbau – sowie die Ausstattung zusammenstellen, die man sich für das Haus wünscht. Die eigenen Vorstellungen gilt es dann mit alternativen Optionen zu vergleichen. Ebenfalls zu bedenken sind Wärme- und Schallschutz, Barrierefreiheit, Vertragsgestaltung und vieles mehr.

Bei der Orientierung hilft der unabhängige Ratgeber „Kauf und Bau eines Fertighauses“, den die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen herausgegeben hat (ISBN 978-3940580-94-8, 9,90 €). Er liefert zahlreiche Informationen und Checklisten für künftige Bauherren – vom Grundstück bis zur Abnahme und Gewährleistung des schlüsselfertigen Fertighauses.

Mit Live-Musik von „Speedy Gonzales“, Infotainment und einem betreuten Indianerdorf für Kinder lädt das Herbstfest „Bunte Vielfalt im Fertigbau“ am 27. und 28. September ein. Neu ist eine Fotoausstellung in den einzelnen Häusern: Gezeigt werden Großobjekte der Hersteller, zum Beispiel Wohn- und Geschäftshäuser sowie Kindertagesstätten.

Das Wichtigste bei der Entscheidung für ein Fertighaus: Sich Zeit nehmen. Räume und Angebote auf sich wirken lassen. Öfters kommen. Das Deutsche Fertighaus Center Mannheim liegt verkehrsgünstig an der BAB 656, Xaver-Fuhr-Straße 111, und ist dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Weitere Infos unter www.deutsches-fertighaus-center.de

 
Layout based on YAML and driven by a Wordpress-Engine
Hosting by DIPLIX SOLUTIONS
Design, Webdesign and Management by Ingenieurbüro für Planung und Design - Dipl.-Ing. (FH) Marcelo Thiermann Elten
Valides CSS | Valides XHTML
© Master-Multi-Media GmbH, 2009