1. September 2014  |  Breaking NewsFenster + TürenSicherheit

Die Nummer 1 im Fundbüro!

          0 Bewertungen
powered by Five Star Rating

Beim Fingerscanner kann der Schlüssel nie wieder verloren gehen

(epr) Brillenetuis, Handtaschen, Handys – diese Gegenstände rangieren in den Statistiken der Fundbüros landesweit ganz oben. Unangefochten auf dem ersten Platz der als verloren gegangen gemeldeten Gegenstände ist aber nach wie vor der Haustürschlüssel. Nahezu eine Million Menschen in Deutschland verlieren jedes Jahr ihren Schlüsselbund. Abgesehen davon, dass sie dann erstmal den Schlüsseldienst zahlen müssen, um wieder sicher in ihre vier Wände zu gelangen, ist später auch die Sorge groß, das Opfer von Einbrechern zu werden. Doch ein Komplettaustausch des Schlosses ist zumeist teuer – und die Versicherung stellt sich quer.

Die Nummer 1 im Fundbüro ist der Haustürschlüssel. Er steht ganz weit oben in den Top Ten. Und ist er einmal verloren, wartet man nicht nur lange vor verschlossener Tür, sondern muss auch noch das ganze Schloss austauschen, um sich wieder sicher zu fühlen. (Foto: epr/ekey)

Ob eigene Unachtsamkeit oder Sorglosigkeit der Kinder, ob aus Versehen oder mit Vorsatz: Damit der Schlüssel zur Haustür nie wieder verschwinden und in fremde, unbefugte Hände gelangen kann, ist die Investition in eine innovative Zutrittslösung ratsam. Die Rede hier ist von ekey, dem Fingerscanner, der es ermöglicht, zukünftig ganz auf Schlüssel, Code oder Karte zu verzichten. Stattdessen garantiert allein der Finger an der Hand, dass sich die Haustür öffnet: Er wird einfach kurz über den Sensor gezogen, und schon erkennt das System anhand einer Datenbank, ob derjenige, der eintreten möchte, dazu berechtigt ist. Wer Zutritt erhält, verwalten die Bewohner selbst, und genauso einfach können sie jederzeit Anpassungen vornehmen. Zum Beispiel wenn die Putzfrau an einem anderen Tag kommen möchte oder der Nachbar während des Urlaubs Zutritt erhalten soll, um die Blumen zu gießen und die Post in das Haus zu tragen. So bietet der ekey Fingerscanner mehr Wohnkomfort und viel mehr Sicherheit im Eigenheim. Denn wer nicht erwünscht ist, kommt nicht ohne Weiteres hinein. Das bestätigen kriminalpolizeiliche Dienststellen, indem sie den Fingerscanner als sichere Zutrittslösung weiterempfehlen. Wer also plant, sein Zuhause besser zu schützen oder sich für eine neue Lösung entscheiden muss, weil er erst kürzlich den Schlüssel verloren hat und beim Fundbüro kein Glück hatte, ist mit dem System von ekey bestens beraten: Denn der Finger geht nicht so einfach verloren!

Weitere Informationen gibt es unter www.ekey-epr.de.

Quelle: easy-pr

 
Layout based on YAML and driven by a Wordpress-Engine
Hosting by DIPLIX SOLUTIONS
Design, Webdesign and Management by Ingenieurbüro für Planung und Design - Dipl.-Ing. (FH) Marcelo Thiermann Elten
Valides CSS | Valides XHTML
© Master-Multi-Media GmbH, 2009