23. September 2014  |  Breaking NewsFenster + Türen

Dachfenster selbst warten

          0 Bewertungen
powered by Five Star Rating

Schritt für Schritt Holz- und Kunststofffenster pflegen

(epr) Um die Verkehrstüchtigkeit seines Autos zu erhalten, bringt man es ganz selbstverständlich regelmäßig zur Inspektion. Ähnlich sollten Bewohner mit ihren Dachfenstern umgehen, denn nur gut gepflegte Modelle leben länger. Mit dem passenden Pflege-Set für Kunststoff- und Holzfenster ist dies besonders einfach von jedem Nutzer selbst durchführbar.

Dachfenster mit einem Holzrahmen sollten mindestens alle vier Jahre mit einem Acryllack auf Wasserbasis gestrichen werden. (Foto: Velux/epr)

Das Pflege-Set für Kunststoff- und Holzfenster von Velux beinhaltet für kleine Reparaturen und Wartungsarbeiten jeweils drei Meter Luftfilter und Schaumdichtung für die Lüftungsklappe sowie Schleifpapier, Klebestreifen und Scharnierfett. Zunächst steht das Nachfetten der Scharniere an – dazu einfach das Fenster öffnen und das Scharnierfett auf den Verschluss oben am Fenster auftragen. Auch das Gegenstück am inneren Fensterrahmen wird mit Scharnierfett gepflegt. Um eine reibungslose Funktionsfähigkeit zu gewährleisten, empfiehlt sich zudem, die Fenster-Scharniere zu fetten. Dann steht der Luftfilteraustausch an. Dazu fixiert man mit dem Putzsicherungsriegel das um die eigene Achse geschwenkte Dachfenster. Anschließend wird der alte Luftfilter aus dem Lüftungsschlitz entfernt und ein neuer, auf die entsprechende Größe gekürzter Luftfilter eingesetzt. Sodann erfolgt der Wechsel der Dichtung an der Lüftungsklappe. Dazu ist es erforderlich, diese am Verschluss auszuhängen. Hierfür drückt man im ersten Schritt die beiden Haken am Fensterflügel nach innen. Im zweiten Schritt wird mithilfe des in die Verankerung eingeführten Endes des Kunststoff-Werkzeugs die Lüftungsklappe ausgehebelt. Im dritten Schritt lockert man mit dem breiten Ende des Kunststoff-Werkzeugs die Lüftungsklappe soweit, dass sie nur noch an den zwei Schrauben befestigt ist. Die so freigelegten Schrauben lassen sich mit einem Schraubendreher lösen, bevor mittels eines Spachtels die Dichtung vorsichtig von der Lüftungsklappe entfernt wird. Die neue und auf die richtige Länge angepasste Dichtung klebt man schließlich auf die freigewordene Fläche. Holzfenster sollten zudem im Abstand von höchstens vier Jahren mit Acryllack auf Wasserbasis neu gestrichen werden. Dazu ist es erforderlich, die Holzteile des Fensters zu reinigen, abzuschleifen, von Staub zu befreien und mit dem leicht verdünnten Lack neu zu lasieren.

Mehr unter www.velux.de/service.

Quelle: easy-pr

 
Layout based on YAML and driven by a Wordpress-Engine
Hosting by DIPLIX SOLUTIONS
Design, Webdesign and Management by Ingenieurbüro für Planung und Design - Dipl.-Ing. (FH) Marcelo Thiermann Elten
Valides CSS | Valides XHTML
© Master-Multi-Media GmbH, 2009