16. September 2014  |  AllgemeinBreaking News

Bestandsimmobilien vor dem Kauf genau prüfen

          0 Bewertungen
powered by Five Star Rating

Der Kauf einer Gebrauchtimmobilie kann große Risiken in sich bergen

Erwerber eines Altbaus kommen häufig um anfallende Sanierungsarbeiten nicht herum. Auch scheinbar renovierte Bestandsimmobilien erfordern nach dem Kauf nicht selten kostspielige Aufwendungen für den neuen Besitzer. Es empfiehlt sich deshalb dringend, bereits vor dem Kauf verschiedene Kriterien der Immobilie durch einen Sachverständigen überprüfen und bewerten zu lassen. Neben Schäden oder Mängeln wie bröckelnder Putz, marode Fallrohre oder undichte Regenrinnen, nehmen vor allem für den Laien nur schwer erkennbare Schwachstellen eine bedeutende Rolle ein. Besonders der Keller steht nicht zwangsläufig im Fokus der Kaufinteressenten und wird oft vernachlässigt. Ein unter Umständen folgenschwerer Fehler, denn dadurch gehen Hauskäufer ein finanzielles Wagnis und nachhaltige Risiken ein. Wasserschäden und Feuchtigkeit können durch hohen Grundwasserstand und eine wasserdurchlässige Kellersohle, sowie vergangene Überflutungen durch Unwetter, erhebliche Mängel der Bausubstanz hervorrufen. Unter Umständen ist die Bausubstanz derart nachhaltig geschädigt, dass eine Sanierung unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten nicht mehr sinnvoll erscheint.

Nicht die „Katze im Sack kaufen“

Ein erfahrener Bausachverständiger kann im Rahmen einer Begehung der Immobilie vom Keller bis zum Dach, sowie einer umfassenden Bestandsanalyse, für den Laien nicht erkennbare Schäden und Mängel aufzeigen, bewerten und die für die Sanierung anstehenden Kosten einschätzen. Auf diese Weise schützen sich Immobilieninteressierte davor, „die Katze im Sack zu kaufen“, erklärt der Architekt Dipl. Ing. Stefan Frels, Sachverständiger von der Hausinspektor GmbH aus Oldenburg. Er rät dem Kaufinteressenten, die erste Euphorie über das gefundene Objekt auf ein vernünftiges Maß zu reduzieren. Denn zunächst müssen die objektiven Merkmale der Immobilie verdeutlicht werden, um den Interessenten vor einem Fehlkauf zu bewahren.

Gutachter unterstützen beim Hauskauf

Das seit über 10 Jahren bestehende Gutachternetzwerk „der Hausinspektor“, welches deutschlandweit über 30 kompetente Sachverständige zählt, berät Immobilienkäufer bereits vor dem Kauf umfassend und qualifiziert über Mängel und Risiken des potenziellen Traumhauses. Die Bausachverständigen informieren vorab über mögliche Baurisiken, wie beispielsweise Mängel, anfallende Kosten für Sanierungsarbeiten und ermitteln vor diesem Hintergrund auch einen angemessenen Kaufpreis der Immobilie. Der Gutachter steht dem Käufer während des gesamten Kaufprozesses zur Verfügung, unterstützt diesen auch bei den Preisverhandlungen und begleitet ihn bis zum Notartermin.

Weitere Informationen unter www.der-hausinspektor.de oder per Telefon unter 0800-9966332.

Quelle: openPR

 
Layout based on YAML and driven by a Wordpress-Engine
Hosting by DIPLIX SOLUTIONS
Design, Webdesign and Management by Ingenieurbüro für Planung und Design - Dipl.-Ing. (FH) Marcelo Thiermann Elten
Valides CSS | Valides XHTML
© Master-Multi-Media GmbH, 2009