5. August 2014  |  Breaking NewsInteriorWand + Dach

Parkett tut gut

          0 Bewertungen
powered by Five Star Rating

Gesund wohnen mit Holzböden

Welche Themen interessieren die Deutschen am meisten? „Gesund leben“ und „stilvoll wohnen“ sind zu rund 36 bzw. 31 Prozent (Platz 4 und 9) ganz weit vorne mit dabei. Das ergab eine Umfrage der Allensbacher Markt- und Werbeträger-Analyse (AWA) aus dem Jahr 2014. Gut, wenn man beides miteinander kombinieren kann – wie beispielsweise mit vollflächig geklebtem Parkett.


Parkett ist gesund: Das Echtholz sorgt für eine angenehme Atmosphäre, ist schön anzusehen und fußwarm. Klebt man es fest auf dem Untergrund, entsteht zudem kein störender Lärm beim Laufen. Emissionsarme und lösemittelfreie Kleber erkennen Verbraucher am EC1-Zeichen auf den Verpackungen.
PD-Foto: Initiative pik – Parkett im Klebeverbund

Wer sich einen Echtholzboden anschafft, spürt sofort die wohltuende Atmosphäre in den eigenen vier Wänden. Für die Augen ist es ein Genuss, über die natürlichen Farben, Maserungen und Strukturen des Holzes zu wandern. Und der Boden ist angenehm fußwarm. Die Oberflächen lassen sich schnell und einfach reinigen. So hat Schmutz keine Chance, sich irgendwo anzusammeln – ein klarer Vorteil im Vergleich zu manch anderen Bodenbelägen.

In Sachen Wohlbefinden kommt es zudem auf die Verlegart an. Lassen Hausherren den Belag vom Handwerker vollflächig auf den Estrich kleben, genießen sie viele Vorteile: Anders, als bei lose verlegtem Parkett oder Laminat „schwingt“ der Boden beim Begehen nicht mit. Dadurch entstehen kaum störende Geräusche im Raum. Ein weiterer Pluspunkt: Das Parkett bleibt jahrzehntelang in Form. Dadurch, dass das Holz fest auf den Untergrund geklebt ist, kann es nur wenig durch steigende Luftfeuchtigkeit im Raum quellen oder durch trockene Luft schwinden. So entsteht ein natürlich gleichmäßiges Fugenbild und die Oberfläche bleibt über Generationen hinweg schön und wertvoll. Das freut nicht nur die Bewohner, sondern entlastet auch die Umwelt.

Vor schädlichen Substanzen in den Klebstoffen muss sich keiner fürchten. Die Parkettkleber von heute sind frei von Lösemitteln und VOC-arm. Flüchtige organische Verbindungen (VOCs) dürfen nur noch zu einigen Millionstel-Gramm im Klebstoff enthalten sein. Produkte, die wirklich lösemittelfrei sind und die geforderten Grenzwerte einhalten, tragen das EMICODE EC1-Siegel auf den Verpackungen.

Wer in seinem Zuhause Parkett vollflächig verklebt, hat also eine unbelastete und gesunde Raumluft. Durch das auf dem Untergrund geklebte Naturprodukt fühlt man sich rundum wohler – und das über Jahrzehnte hinweg.

Die Initiative pik ist ein Zusammenschluss führender Unternehmen der Parkett- und bauchemischen Industrie sowie des Fachhandwerks. pik-Mitglieder sind Bona (www.bona.com), Bostik (www.bostik.com), Jaso (www.jaso.de), Schönox (www.schoenox.de), Stauf (www.stauf.de), Uzin Utz (www.uzin-utz.com) und der Zentralverband Parkett und Fußbodentechnik (www.zv-parkett.de).

Quelle: bau-pr

 
Layout based on YAML and driven by a Wordpress-Engine
Hosting by DIPLIX SOLUTIONS
Design, Webdesign and Management by Ingenieurbüro für Planung und Design - Dipl.-Ing. (FH) Marcelo Thiermann Elten
Valides CSS | Valides XHTML
© Master-Multi-Media GmbH, 2009