7. August 2014  |  Breaking NewsHeizung + Energie

Keine Angst vor Wandeinbau

          0 Bewertungen
powered by Five Star Rating

Heizungsinstallation: Verlauf von Kupferrohren lässt sich leicht ermitteln

(djd/pt). Wand-Flächenheizungen sind eine interessante Alternative für die Heizungsinstallation in Neubauten oder bei größeren Modernisierungen. Sie spenden angenehme Strahlungswärme und arbeiten energiesparend mit niedrigen Vorlauftemperaturen. Bei gleichem Wärmeempfinden kann bei der Wandheizung die Raumlufttemperatur um etwa zwei Grad Celsius gegenüber der herkömmlichen Beheizung mit einem Radiator abgesenkt werden. Wandheizungen erwärmen hauptsächlich die raumumschließenden Flächen, also den Baukörper und nicht die Raumluft.

Der Verlauf von Wand-Flächenheizungen aus Kupfer lässt sich mit Metalldetektoren nachvollziehen. So besteht keine Gefahr, dass sie versehentlich angebohrt werden.
Foto: djd/DKI/KME

Vorteilhaft ist bei der Installation von Wandheizungen der Einsatz von Kupferrohren. Sie sind langlebig, können von jedem Installateur eingebaut werden und sind extrem zuverlässig. Zudem lassen sich Schäden durch äußere Einwirkungen so gut wie ausschließen: Der Verlauf der Leitungen in der Wand lässt sich mit jedem Metalldetektor aus dem Baumarkt ganz einfach herausfinden. So kann man im Handumdrehen feststellen, wo sicher gebohrt werden kann und wo man es besser sein lassen sollte. Denn wer beispielsweise ein Regal an die Wand schrauben oder ein Bild befestigen will, der läuft Gefahr, beim Bohren oder beim Einschlagen eines Nagels eine Leitung zu treffen, wenn man diese nicht lokalisieren kann.

Unter www.mein-haus-kriegt-kupfer.de gibt es mehr Informationen über den Einsatz von Kupfer in der Heizungsinstallation und in anderen Bereichen im Haus.

Homepage: www.mein-haus-kriegt-kupfer.de

Quelle: djd Pressetreff

 
Layout based on YAML and driven by a Wordpress-Engine
Hosting by DIPLIX SOLUTIONS
Design, Webdesign and Management by Ingenieurbüro für Planung und Design - Dipl.-Ing. (FH) Marcelo Thiermann Elten
Valides CSS | Valides XHTML
© Master-Multi-Media GmbH, 2009