3. Juli 2014  |  Breaking NewsInteriorWand + Dach

Stabile Konstruktion unter schöner Oberfläche

          0 Bewertungen
powered by Five Star Rating

2-Schicht-Parkett: Edelholzoptik mit praktischen Vorteilen

Ob Objekt- oder Privatbereich – bei der Innenausstattung ist der Boden ein zentrales Gestaltungselement. Zur Veredelung der Räume eignet sich Parkett besonders gut. Der vielfältige Belag kann spannende Kontraste zum Interieur setzen oder einen bestimmten Stil betonen. Aufgrund der technischen Vorteile und großen Auswahl an Looks hat sich das 2-Schicht-Parkett von Kährs in diesem Bereich durchgesetzt. Dessen breites Sortiment wächst durch neue Designs stetig weiter. Seit Anfang 2014 ergänzt die Piazza Collection mit einer Deckschicht aus dem Trendholz Eiche die bisherigen drei 2-Schicht-Kollektionen. Die sanfte Sortierung und der großzügige Schnitt der Piazza-Dielen lassen Zimmer edel und aufgeräumt wirken.


Trendparkett Piazza: Durch die ruhige Sortierung und den großzügigen Schnitt lassen die Landhausdielen mit einer Deckschicht aus Eiche Zimmer aufgeräumt wirken. Hierdurch eignet sich der Boden ideal für einen minimalistischen Einrichtungsstil, aber auch als Bühne, um jedwedes Mobiliar gekonnt in Szene zu setzen. Wie jedes 2-Schicht-Parkett von Kährs hat die Piazza Collection einen edlen Look, ist stabil konstruiert und ressourcenschonend.
Foto: Kährs

Kein Parkett gleicht dem anderen. Neben seiner natürlichen Einzigartigkeit hat der Holzbelag durch professionelle Bearbeitung inzwischen so viele Gesichter, dass er den Weg zur Umsetzung verschiedenster Entwürfe ebnet. Doch legen sich Planer auf Parkett fest, müssen sie sogleich weitere Entscheidungen treffen. Allen voran stellt sich die Frage: Eignet sich Fertigparkett oder ein Vollholzboden besser, um das Konzept in die Realität zu transferieren?

Massivholzparkett genießt den Ruf, jeden Raum edler wirken zu lassen. Dafür haben die mehrschichtigen Konstruktionen viele technische Stärken. Das 2-Schicht-Parkett Kährs Master vereint die Vorteile beider Varianten in sich. Bei Kährs Master verbirgt sich unter der Edelholz-Oberfläche eine Trägerschicht aus quer zur Deckschicht angeordneten hochwertigen Birkensperrholzstäben, welche die Konstruktion stabil halten. Durch die circa 3 mm dicke und damit mehrfach abschleifbare oberste Schicht aus Ahorn, Walnuss und anderen Edelhölzern sieht Kährs Master genauso mondän aus wie ein Vollholzboden.

Darunter birgt es die praktischen Vorzüge des Mehrschichtparketts. Da die Schichten quer miteinander verleimt sind, verformen sie sich nicht. Massivholzdielen sind deutlich klimaempfindlicher und ziehen sich bei trockener Raumluft zusammen, wodurch sich unansehnliche Fugen bilden. Kährs Master wird einfach auf dem Estrich verklebt. Hierdurch verbessert sich die Raumschalldämmung im Vergleich zur schwimmenden Verlegung. Durch die geringere Aufbauhöhe und die direkte Verklebung mit dem Untergrund wird zudem beim Einsatz einer Fußbodenheizung die Wärme effizienter in die Räume geleitet. Kährs Master eignet sich auch für öffentliche Räume mit viel Personenverkehr. Ein weiterer Trumpf: Das 2-Schicht-Parkett ist umweltschonender als ein Vollholzboden, da nur die Deckschicht aus der begehrten und meist langsam wachsenden Holzart besteht. Der restliche Aufbau besteht hingegen aus schnell nachwachsenden Hölzern. Mit ihrer Höhe von 3 mm kann die Deckschicht bis zu zweimal abgeschliffen werden, was den Komplettaustausch vermeidet. Zudem bezieht Kährs seine Rohstoffe ausschließlich aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern.

Kährs hat mit der Gallery (1900 x 190 x 11 mm), Atelier (1200 x 120 x 10 mm), Studio (500 x 70 x 9, 11 oder 12,5 mm) und neuen Piazza Collection (2000 x 190 x 10 mm) vier Stilrichtungen im Angebot, die sich neben den Formaten vor allem durch die Sortierungen unterscheiden. Bei den großen Gallery-Dielen wird rustikales Holz verarbeitet, dessen Farbkontraste, Risse und Äste durch Handhobelung zusätzlich herausgestellt werden. Was entsteht, ist ein Boden mit Charakter, dessen Altholzdesign auf dem 2-Schicht-Markt einzigartig ist. Dahingegen bestechen die Kollektionen Atelier und Studio durch feine Maserungen und Strukturen. Im fertig verlegten Zustand resultiert aus dem kleinformatigen Schnitt der Elemente bei der Studio Collection ein lebhafter Boden.

Schlichter und eleganter denn je wirken die Zimmer durch die neue Piazza Collection. Die Landhausdielen aus den Trendhölzern Eiche oder Räuchereiche auf einer Trägerschicht aus Birkensperrholz überzeugen mit enorm zarten Farbübergängen und Musterungen. Das für 2-Schicht-Parkett ungewöhnlich großzügige Format strahlt in Kombination mit der ebenmäßigen Sortierung Ruhe und Ordnung aus. Fertig verlegt, erweckt der Boden genau den aufgeräumten Eindruck, der derzeit Trends in Sachen Inneneinrichtung setzt. Neben dem puristischen Stil eignet er sich durch seine dezente Erscheinung als Bühne für jedwedes Mobiliar – ob klassischer Landhaus- oder moderner Industrie- und Loft-Look.

Alle Master-Modelle sind in einer Fülle an Bearbeitungen erhältlich. Ob Lack- oder Naturölfinish, Farben, Handhobelungen, Bürstungen oder gefaste Kanten – den Architekten sind bei der Wahl des Oberflächendesigns kaum Grenzen gesetzt. Die Holzsorten reichen insgesamt von Eiche über Buche bis hin zu kanadischem Ahorn oder amerikanischer Walnuss. Durch diese große Bandbreite passt erfahrungsgemäß in nahezu jedes Konzept, das Parkett als Belag vorsieht, ein Kährs Master-Boden.

Weitere Informationen unter www.kahrs.com

Quelle: bau-pr

 
Layout based on YAML and driven by a Wordpress-Engine
Hosting by DIPLIX SOLUTIONS
Design, Webdesign and Management by Ingenieurbüro für Planung und Design - Dipl.-Ing. (FH) Marcelo Thiermann Elten
Valides CSS | Valides XHTML
© Master-Multi-Media GmbH, 2009