30. Juli 2014  |  Breaking NewsElektro

Solarsystem mit Überhitzungsschutz

          0 Bewertungen
powered by Five Star Rating

Thermische Solaranlagen erwärmen das Brauchwasser und unterstützen die Heizungsanlage. Leistungsstarke Voll-Vakuumröhrenkollektoren von Akotec unterscheiden sich von Flachkollektoren durch den hohen solaren Ertrag auch im Winter. So kann die Anlage kleiner dimensioniert werden, was auch die Folge hat, dass im Sommer nicht viel zu viel Wärme erzeugt wird. Zudem ist die Menge des Fluid in den Röhren so bemessen, dass das Solarsystem, das komplett in Deutschland hergestellt wird, nicht über 100°C heiß und damit jede Überhitzung verhindert wird.

Thermische Solaranlagen werden längst nicht mehr nur für die Warmwasserbereitung genutzt. Immer häufiger unterstützen sie die Heizungsanlage und helfen so, teure Heizenergie zu sparen. So genannte Sonnenhäuser werden sogar überwiegend solarthermisch beheizt. Um im Winter noch merkbare solare Erträge zu erbringen, müssen solche Anlagen jedoch recht groß dimensioniert werden. Dadurch wird im Sommer viel mehr Wärme als benötigt produziert und es müssen Überhitzungsschutzlösungen wie z.B. große Speicher oder die Erwärmung des Wassers des Schwimm- oder Planschbeckens im Garten zum Einsatz kommen.

Foto: Akotec/HLC

Anders ist das bei leistungsstarken Röhrenkollektoren, die über einen physikalischen Überhitzungsschutz verfügen. Die Voll-Vakuumröhrenkollektoren in den Anlagen von Akotec unterscheiden sich von Flachkollektoren durch den hohen solaren Ertrag auch im Winter, da in dieser Zeit die Vakuumisolierung am besten wirkt. In der Vakuumröhre befindet sich ein Wärmerohr aus Kupfer, das mit Hexan gefüllt ist. Hexan gefriert erst bei minus 90°C, verdampft bereits bei 24°C und ist damit als Wärmetransporteur in der Vakuumröhre hervorragend geeignet. Die Menge des Fluid in der Röhre ist so bemessen, dass das Solarsystem nicht über 100°C heiß und damit jede Überhitzung verhindert wird. So kann die Anlage kleiner dimensioniert werden und an Sommersonnentagen wird nur die benötigte Energie produziert.

Die Voll-Vakuumröhrenkollektoranlagen sind komplett „Made in Germany“: Röhren der Firma Narva, Verteiler und Kollektoren werden ausschließlich in Deutschland hergestellt. Dies garantiert höchste Qualität: Selbst nach 25 Jahren erwirtschaften diese Anlagen noch die gleichen Erträge wie am ersten Tag. Zusätzlich bietet Akotec ein Förderprogramm, das einsetzt, wo die Bafa-Förderung aufhört. Käufer erhalten 90€/m² Förderung auf Anlagen, sowohl für die Brauchwassererwärmung, als auch für die Heizungsunterstützung auf Neubauten und die komplette Beheizung von Sonnenhäusern.

Weitere Informationen gibt es bei Akotec Produktionsgesellschaft mbH, Grundmühlenweg 3, 16278 Angermünde, Tel.: 03331/296688, Fax: 03212/1276490, email: info@akotec.eu sowie unter www.akotec.eu.

Quelle: HLC Highlights

 
Layout based on YAML and driven by a Wordpress-Engine
Hosting by DIPLIX SOLUTIONS
Design, Webdesign and Management by Ingenieurbüro für Planung und Design - Dipl.-Ing. (FH) Marcelo Thiermann Elten
Valides CSS | Valides XHTML
© Master-Multi-Media GmbH, 2009