11. Juli 2014  |  AllgemeinBreaking NewsElektro

Smart Home auf Knopfdruck

          0 Bewertungen
powered by Five Star Rating

Fenster, die bei zu viel Wind selbst schliessen, und Heizungen, die hochfahren, wenn sich der Hausbesitzer mit dem Auto nähert: alle WAC Wohnungslüftungs-Anlagen ab Baujahr 2014 sind serienmässig mit der kostenlosen, freien openHAB Haussteuerung ausgestattet und bieten dadurch die komfortable Möglichkeit, auch Lüftungsgeräte in die Gebäudeleittechnik einzubinden und sie so von jeder Stelle im Haus zu steuern.

Das Open Source Steuerkonzept openHAB revolutioniert mit integriertem Webserver und WLAN-Anschluss die WAC Bedienerfreundlichkeit gerade im AAL Umfeld und für Wohnungsbaugesellschaften.

Die intelligente Vernetzung vieler Geräte im Haus heisst Smart Home. Diese lassen sich über das Internet Protokoll, also auf WLAN Basis bedienen und programmieren. Der openHAB Server wird in eine normale Steckdose gesteckt und mit dem hauseigenen Router verbunden. Die intelligente Haussteuerung verbindet Bequemlichkeit mit ökologischem und ökonomischen Denken. So lässt sich beispielsweise auch die Heizungsanlage mit den Smartphone und openHAB steuern. Mit der openHAB App gibt es bereits ein System, mit denen die Heizung herunterfährt, wenn der letzte Bewohner mit seinem Smartphone das Haus verlässt.

Die technische Entwicklung reicht als Treiber indes nicht aus – der Geldbeutel entscheidet mit über die Investitionslust in Sachen Smart Home. Bei steigenden Energie- und Stromkosten wird jeder merken: Hier geht es um mein eigenes Geld. Deshalb setzt Westaflex mit openHAB konsequent auf kostenlose Open Source Software und Treiber. Was oft spröde als “Internet der Dinge und Dienstleistungen” bezeichnet wird, nimmt in solchen Szenarien plötzlich Formen an.

Westaflex nutzt openHAB und setzt neue Standards bei der Bedienung von SHK-Haustechnik: WAC Zentralgeräte sind optimal in das Heimnetzwerk einzubinden und können über eine intuitive Bedienoberfläche über den Webbrowser komfortable gesteuert werden. Dieses generell freie Haustechnik-Konzept bietet zudem den Vorteile, sämtliche Haustechnik mit einer Steuerung und Inbetriebnahme zentral in Betrieb zu nehmen. Durch die optionale Installation von Platinen-Sensoren, wie CO2-, Feuchte- oder Temperaturfühler ist stets pro Raum oder für das gesamte Gebäude die Luftqualität im gesamten Haus abrufbar. Mit den neuen Arduino Einplatinen-Computern sind auch VOC-Fühler, die auf Mischgas reagieren und so beispielsweise Zigarettenrauch oder organische Gerüche sich durch Zuschaltung von Aktivkohle-Filtern verhindern. Einzigartig ist der openHAB SMS Service für Hausmeister- und Wohnungsbau-Gesellschaft Benachrichtigung. Diese Webportal-Funktion erlaubt umfassende Monitoring- und Support-Funktionen bis hin zur Ferndiagnose. Dabei steht der Begriff AAL für das Altersgerechte, selbstbestimmte Wohnen, auf das in Zusammenarbeit mit der RWTH Aachen ein simples Bedienkonzept aufsetzt.

Alles Türen und Fenster geschlossen? Bewegungsmelder, Videoüberwachung und Rauchmelder scharf gestellt? Bei vielen zusätzlich auch die Kontrolle über Fernseher, Musikanlage, Photovoltaik- und WAC-Anlage. Die neuen Geräte-Apps bieten Zugriff auf verschiedenste Komponenten der Gebäudetechnik über unterschiedliche openHAB Protokolle und werden von den Westaflex Partnern je nach Bedarf des Nutzers konfiguriert. So bekommt ein jeder das zu sehen, was er will und braucht. Wohnungsbau Facility Manager nutzen die Web-App zur Bedienung und Überwachung der Anlagen, während Servicetechniker nur die Komponenten brauchen, die für Service und Wartung notwendig sin. Gebäudetechniker haben ebenfalls andere Anforderungen an die Nutzung als zum Beispiel Energiebeauftragte. Die openHAB Bedienoberfläche ist auf Smartphones und Tablet PCs zugeschnitten. Sie bietet unter anderem Zugriff auf Alarme, Zeitprogramme und Trenddaten. Für die Langzeitdokumentation der Innenraum-Luftgüte kann der Datenspeicher bis zu 50.000 Messwerte erfassen. Deshalb eignet sich die freie openHAB Software sowohl für die Arbeit von Architekten, Sachverständigen und Anlagenbauern aus den Bereichen Heizung, Lüftung und Klima als auch für die Kontrolle der Luftqualität in Arbeitsräumen wie Büros, Schulklassen und zu Hause. Das Speicherintervall kann von einer Sekunde bis zu zwölf Stunden frei definiert werden. Während für einen erwachsenen Menschen der Sauerstoffgehalt in der Luft noch ausreicht, können bei Kindern schon deutliche Ermüdungserscheinungen oder körperliche Beschwerden wie Kopfschmerzen auftreten.

Homepage: www.westaflex.com/lueftung

Quelle: openPR

 
Layout based on YAML and driven by a Wordpress-Engine
Hosting by DIPLIX SOLUTIONS
Design, Webdesign and Management by Ingenieurbüro für Planung und Design - Dipl.-Ing. (FH) Marcelo Thiermann Elten
Valides CSS | Valides XHTML
© Master-Multi-Media GmbH, 2009