31. Juli 2014  |  Breaking NewsWand + Dach

Schutz vor tropischer Hitze im Haus

          0 Bewertungen
powered by Five Star Rating

Wärmedämmung ist auch Hitzeschutz
Im Sommer angenehm kühl, im Winter behaglich warm

Wenn im Sommer die Temperaturen steigen, ist es angenehm, wenn Wohn- und Arbeitsräume kühl bleiben. Für ein perfektes Klima sorgt eine gute Wärmedämmung und spart dabei sogar Energie – ein Vorteil für die Umwelt und den Geldbeutel.

Überhitzte Wohnräume müssen nicht sein: mit einer Wärmedämmung verbessert sich das Wohnklima

Wenn draußen die Luft vor Hitze flirrt, ist es ein Segen, kühle Wohn- und Arbeitsräume zu haben. Erholsamer Schlaf und konzentriertes Arbeiten ist nur in wohltemperierten Räumen möglich. Ein gut gedämmtes Haus vom Stuckateur-Fachbetrieb sorgt nicht nur für ein behagliches Raumklima im Winter, sondern schützt auch im Sommer vor zu großer Hitze im Haus.

Als Maß für den sommerlichen Wärmeschutz betrachtet man die Phasenverschiebung. Die Phasenverschiebung ist der Zeitunterschied zwischen höchster Temperatur auf der Außenoberfläche und höchster Temperatur auf der Innenseite. Je länger das Durchwandern der Temperatur durch das Bauteil, umso besser ist der Schutz vor Überhitzung im Innenraum. Eine gute Dämmschicht verhindert das Aufheizen der Innenräume im Sommer, indem sich die Zeit der Durchwanderung verlängert.

Qualifizierte Stuckateur-Fachbetriebe wissen, wie sich Wohnkomfort und Energieeffizienz sinnvoll ergänzen. „Mit einer Wärmedämmung wird das Haus im Winter freundlicher und behaglicher, im Sommer ein kühler Rückzugsort“ erläutert Diplom-Ingenieur Claus Striebel und „Egal, ob Neubau oder Modernisierung, Innen- oder Außendämmung, ein qualifizierter Stuckateur-Fachbetrieb berät ausführlich“ so der Bauexperte Striebel weiter. „Zusammen mit richtigem Nutzerverhalten, wie etwa korrektes Lüften, vermindert eine fachgerechte Wärmedämmung so nicht nur den Heizbedarf im Winter, sondern auch den Energieaufwand für das Klimatisieren der Innenräume im Sommer. Und ganz nebenbei verringert sich die Schadstoffemission.“

Und Bauherren, die ihr altes Wohnhaus nach modernen Energiestandards modernisieren möchten, können unter bestimmten Bedingungen sogar Fördermittel und günstige Darlehen erhalten. Informationen dazu gibt es beim Bundesamt für Wirtschaft, der Kfw-Bankengruppe oder bei Striebel – Putz und Farbe.

Durch kompetente Planung und Beratung realisieren Stuckateure Wohlfühlräume – und sorgen für die korrekte Realisierung einer Wärmedämmung. Interessierte Bauherren finden weitere Informationen unter www.striebel-gmbh.de.

Quelle: openPR

 
Layout based on YAML and driven by a Wordpress-Engine
Hosting by DIPLIX SOLUTIONS
Design, Webdesign and Management by Ingenieurbüro für Planung und Design - Dipl.-Ing. (FH) Marcelo Thiermann Elten
Valides CSS | Valides XHTML
© Master-Multi-Media GmbH, 2009