24. Juli 2014  |  AllgemeinBreaking News

Private Bauherren sparen im Innenausbau und bei Fenstern und Türen

          0 Bewertungen
powered by Five Star Rating

Private Bauherren, die mit einem Architekten ihr Eigenheim planen, sind in der Regel auch dazu bereit für ihr individuelles Architektenhaus Mehrkosten in Kauf zu nehmen. Doch wenn das Projekt einmal angelaufen ist, drohen die Kosten rasch aus dem Ruder zu laufen. Und so müssen die angehenden Bauherren notgedrungen Kompromisse eingehen – etwa durch günstigere Alternativen bei Baumaterialien. An welchen Stellen wird am ehesten gespart? BauInfoConsult hat in einer telefonischen Befragung 180 Architekten um eine spontane Einschätzung gebeten.

40 Prozent der Architekten gaben an, dass die Kunden eher im Bereich des Innenausbaus den Rotstift ansetzten werden. Weiter schätzen ein Fünftel der Architekten, dass der Kunde bei den Fenstern und Außentüren, den Maler- und Tapezierarbeiten sowie den Bodenbelägen sich eher nach günstigeren Varianten umschauen wird.

Private Bauherren sparen im Innenausbau und bei Fenstern und Türen

Im Gegensatz zu den ebenfalls von BauInfoConsult zum selben Thema befragten Bauträgern erwarten die Architekten, dass die Bauherren eher weniger geneigt sind bei der Elektroinstallation einzusparen. Nur 10 Prozent der befragten Planer glauben, dass die Kunden bei diesem sicherheitsrelevanten baulichen Segment kostendrückende Alternativen vorziehen (Bauträger: 20 Prozent).

BauInfoConsult Jahresanalyse 2014/2015

Die Ergebnisse stammen aus der aktuellen Jahresanalyse 2014/2015, die derzeit erstellt wird und in den nächsten Wochen erscheint. In der jährlichen Studie von BauInfoConsult zu Konjunktur und Entwicklungstrends in der Bau- und Installationsbranche werden auf Basis von über 1.000 Interviews unter Branchenakteuren u. a. behandelt:

- Baukonjunktur: Entwicklung und Erwartungen
- Regionale Hochbauprognose 2014 und 2015
- Decision-Making-Unit in der Baubranche
- Kommunikations- und Informationsverhalten, Social Media
- Schwerpunkt: Zukunftstrends im Bau
- Lösungen und Produktsysteme
- Design als Differenzierungsmerkmal
- und vieles mehr…

Die Jahresanalyse 2014/2015 erscheint Ende Juli 2014 und kann ab sofort bei BauInfoConsult vorbestellt werden (595 € zzgl. MwSt.). Fragen zur Studie beantwortet Alexander Faust unter 0211301559-14 oder per E-Mail an faust@bauinfoconsult.de.

Quelle: PresseBox

 
Layout based on YAML and driven by a Wordpress-Engine
Hosting by DIPLIX SOLUTIONS
Design, Webdesign and Management by Ingenieurbüro für Planung und Design - Dipl.-Ing. (FH) Marcelo Thiermann Elten
Valides CSS | Valides XHTML
© Master-Multi-Media GmbH, 2009