11. Juli 2014  |  Breaking NewsFenster + TürenInterior

Prima Klima im Obergeschoss

          0 Bewertungen
powered by Five Star Rating

Mit dem passenden Fensterschmuck die Innentemperaturen regulieren

(mpt-14/48345). Unterm Dach geht es meist besonders urig und gemütlich zu. Allerdings spüren die Bewohner des Obergeschosses die Außentemperaturen fast hautnah: An heißen Sommertagen heizt sich auch der Dachraum schnell unerträglich stark auf, im Winter kommen die Bewohner ebenso schnell ins Frösteln. Ein Fensterschmuck an den Dachfenstern, der regulierend auf das Raumklima wirkt, sorgt hier für Abhilfe.

Die Sonne nach Bedarf aussperren oder hineinlassen: Der Fensterschmuck hilft dabei, Helligkeit und Temperaturen im Raum zu regulieren.
Foto: djd/JalouCity Heimtextilien

Sommerhitze aussperren

Das Beste daran: Die Elemente für die Glasflächen im Obergeschoss wie etwa Rollos, Jalousien oder Plissees, sind ganzjährig von Nutzen. In der warmen Jahreszeit sollten sie tagsüber geschlossen bleiben, um die Sommerhitze buchstäblich auszusperren. “Handelt es sich zudem um das Schlaf- oder Kinderzimmer, sollte man sich für eine Lösung mit Verdunkelungseffekt entscheiden. So kann man entspannt einschlafen, auch wenn es abends noch lange hell ist, beziehungsweise trotz des frühen Sonnenaufgangs in Ruhe ausschlafen”, sagt Window-Fashion-Experte Eduard Vigodski von JalouCity.de. Wichtig dabei: Auch die Fenster selbst sollten im Sommer tagsüber geschlossen bleiben, um die Hitze nicht in den Raum hineinströmen zu lassen. Besser ist es, frühmorgens bei kühleren Temperaturen stoßweise zu lüften.

Energie sparen im Winter

Der Verdunkelungseffekt im Schlaf- oder Kinderzimmer ist natürlich ganzjährig gefragt. Zudem wirken sich die Window-Fashion-Elemente auch bei frostigen Temperaturen ausgleichend auf das Raumklima aus. Voraussetzung dafür: Tagsüber, wenn auch die Wintersonne scheint, sollten die Elemente geöffnet sein, um die Sonnenstrahlen als Unterstützung der Heizung zu nutzen. Nach Sonnenuntergang sollten die Elemente geschlossen bleiben, um die Heizwärme nicht über die Glasflächen entweichen zu lassen. “So hilft Window Fashion nachweislich sogar dabei, im Winter die Heizkosten zu senken”, sagt Eduard Vigodski weiter.

Design nach eigenem Geschmack

Wichtig dabei: Rollos, Jalousien und Co. sollten jeweils passgenau für das Fenster ausgewählt oder angefertigt werden. So lassen sich ärgerliche Spalte verhindern, die doch wieder störende oder blendende Sonnenstrahlen ins Haus lassen. Besonders praktisch: Für Marken-Dachfenster sind bereits vorgefertigte Sonnen- und Sichtschutzelemente passgenau erhältlich, dafür muss man nur die Typnummer des eigenen Fensters wissen. Bei Design und Farbe entscheidet allein der Geschmack – die Auswahl ist heute so groß, dass sich zu jedem Einrichtungsstil passende Modelle finden.

Homepage: www.jaloucity.de

Quelle: djd Pressetreff

 
Layout based on YAML and driven by a Wordpress-Engine
Hosting by DIPLIX SOLUTIONS
Design, Webdesign and Management by Ingenieurbüro für Planung und Design - Dipl.-Ing. (FH) Marcelo Thiermann Elten
Valides CSS | Valides XHTML
© Master-Multi-Media GmbH, 2009