24. Juli 2014  |  Breaking NewsInterior

Möbel für 50plus: Hohe Ansprüche ohne Kompromisse

          0 Bewertungen
powered by Five Star Rating

Österreichs Möbelindustrie setzt auf Qualität, Funktion und Langlebigkeit

Die Generation 50plus ist nicht nur junggeblieben und aktiv wie nie zuvor, sondern vor allem auch im Konsumverhalten gereift, qualitätsbewusst und konsequent: “Wer in diesem Lebensabschnitt sein Wohnumfeld neu gestaltet, der hat Erfahrung und Weitblick – Kompromisse sucht er nicht”, sagt Dr. Georg Emprechtinger, Vorsitzender der Österreichischen Möbelindustrie. Klar, denn nachdem die Kinder aus dem Haus sind und finanziell alles im Lot ist, starten die Best Ager voller Elan in eine Zeit ohne Komfortverzicht. Um die kommenden Jahrzehnte dabei in vollen Zügen zu genießen, selbstbestimmt und unabhängig, richtet sich der Fokus vieler darauf, jetzt noch einmal kräftig in die eigenen vier Wände zu investieren: Die kaufkräftigen Zweiteinrichter der Generation 50plus stellen daher eine bedeutende Zielgruppe für die Möbel- und Einrichtungsbranche dar, und ihr Anteil an der Bevölkerung wird in den nächsten Jahren weiter steigen.

Die überwiegend mittelständischen Möbelhersteller Österreichs, traditionell stark auf die Qualitätsmärkte im D-A-CH-Raum ausgerichtet, heben sich durch solide Handwerkskunst, gepaart mit präzisen Verarbeitungstechniken und zeitgemäßem Design hervor. Auch ökologische Nachhaltigkeit, natürliche Materialien und hohe Sozialstandards bei der heimischen Fertigung, sind zugkräftige Argumente für “made in Austria”. Als entscheidende Kriterien für die Generation 50plus kommen Komfort und Funktionalität hinzu, die heute schon den Alltag verschönern und auch zukünftig für ein Plus an unbeschwerter Lebensqualität sorgen – langfristig planen, lautet also die Devise. “In voller Gänze erschließt sich der Mehrwert mancher Produkte erst mit den Jahren, wenn sich das Alter bemerkbar macht. Entsprechend wichtig ist eine intensive, seriöse und persönliche Beratung”, meint Emprechtinger, “verbunden mit hoher Servicebereitschaft. Für Fachhandel und Hersteller birgt diese anspruchsvolle Zielgruppe ein großes Potenzial, das in partnerschaftlicher Zusammenarbeit am besten erschlossen werden kann.”

50plus-Konsumenten gönnen sich für die hochwertige Ausstattung von Küche, Wohn- und Schlafzimmer oder Bad ihre Traummöbel: Ob bürgerlich-gediegen bis elegant oder exklusiv im Design, stehen bei den Materialien zeitgemäß helles oder dunkles Holz kombiniert mit Glas und Naturstein ganz oben auf der Beliebtheitsskala. Zugleich will fürs Älterwerden vorgesorgt sein, weshalb österreichische Möbelfirmen ergonomische Prinzipien und Komfort bei der Produktentwicklung besonders berücksichtigen: Sich zu bücken, zu strecken oder gar auf einen Hocker zu steigen, um an das Gewünschte aus dem Kleider- oder Küchenschrank zu gelangen, kann mit der Zeit recht mühsam werden. Neben der Höhe von Regalen, Betten und Sitzmöbeln sind oft scheinbare Kleinigkeiten entscheidend, etwa die Anordnung von Fächern und Laden – sie sind, weit ausziehbar, praktischer als Türen. Beschläge und Auszugsmechanismen sollten auf Dauer leichtgängig und zuverlässig sein, und vor allem in der Wohnküche sind pflegeleichte Oberflächen sowie technisch innovative Raffinessen gefragt, die im täglichen Leben Freude machen und einfach zu bedienen sind. Die Vielzahl der Details zu beachten, verlangt Geduld. Doch diese aufzubringen, lohnt sich: “Durchdacht konstruierte Möbel und individuelle Planbarkeit ermöglichen Kunden ganz auf ihren Bedarf abgestimmte Einrichtungslösungen für den neuen Lebensabschnitt”, so Emprechtinger.

Homepage: www.moebel.at

Quelle: lifepr

 
Layout based on YAML and driven by a Wordpress-Engine
Hosting by DIPLIX SOLUTIONS
Design, Webdesign and Management by Ingenieurbüro für Planung und Design - Dipl.-Ing. (FH) Marcelo Thiermann Elten
Valides CSS | Valides XHTML
© Master-Multi-Media GmbH, 2009