22. Juli 2014  |  Breaking NewsHeizung + Energie

Die Wärmepumpe permanent unter Kontrolle

          0 Bewertungen
powered by Five Star Rating

NIBE Uplink: Komfortable Fernüberwachung und Fernzugriff per Internet für den Profi und für Jedermann!

Nur wer die Technik überwacht, Daten erfasst und analysiert sowie eventuelle Abweichungen vom Soll-Wert einreguliert, kann die Heizung auf einen optimalen Komfort bzw. günstige Verbrauchswerte einstellen.


NIBE Uplink bietet die Möglichkeit, von jedem Ort und zu jeder Zeit über Computer, Laptop, Smartphone oder Tablet-PC Systeminformationen abzurufen und Einstellungen an Ihrer Wärmepumpe zu ändern, um damit das Raumklima in Ihrem Gebäude komfortabel einzustellen.
Foto: bpr/Nibe

Facility Manager großer Liegenschaften oder Anbieter von Energie-Contracting-Dienstleistungen sind für die Heiztechnik in Gebäuden verantwortlich, ohne selbst im Objekt persönlich anwesend zu sein. Diese Betreiber begrüßen im Allgemeinen jede Möglichkeit zur Fernüberwachung der Technik. Schließlich können sie auf diese Weise problemlos einen Service-Dienstleister in die Überwachung einbeziehen. Auch private Hausbesitzer schätzen diese Möglichkeit.

Der Wärmepumpen-Hersteller NIBE hat dafür eine einfach handhabbare Lösung parat: Serienmäßig bietet das Unternehmen mit dem Uplink-System eine komfortable Fernüberwachung per Internet mit der Möglichkeit eines regulierenden Fernzugriffs. Bisher musste der Betreiber zum Realisieren einer solchen Remote-Technik in zusätzliche Kommunikationsbausteine investieren.

NIBE Uplink bietet Installateuren bzw. dem Betreiber die Möglichkeit via Internet, von jedem Ort und zu jeder Zeit über Computer, Laptop, Smartphone oder Tablet-PC, Systeminformationen abzurufen und Einstellungen an der Wärmepumpe zu ändern, um damit das Raumklima im Gebäude komfortabel einzustellen.

Damit erhält man ohne vor Ort zu sein eine vollständige Kontrolle über das installierte Wärmepumpensystem – optional mit Zugriff auf relevante Anlagendaten ab der ersten Betriebsstunde. Das bedeutet neue Komfort- und Servicedimensionen für den Endkunden und den Fachinstallateur.

Im intuitiv gestalteten Uplink-Menü können viele Informationen abgerufen bzw. Einstellungen der Wärmepumpe vorgenommen werden. Informationen der Basisstufe sind kostenlos verfügbar; die Premium-Stufe bietet für einen geringen Jahresbeitrag weitere Funktionen (Kosten je nach Umfang der ausgewählten Funktionen).

Die Möglichkeit, weiteren Nutzern wie einem Servicetechniker den Uplink-Zugang zu erlauben, erleichtert die Durchführung von Systemanalysen und Wartungsarbeiten und spart zudem Anfahrtskosten.

Wie NIBE Uplink funktioniert kann einfach über die Nibe Webseite unter „www.nibe.de/NIBE-Uplink“ an reell in Betrieb befindlichen Wärmepumpen getestet werden. Dort kann ebenfalls überprüft werden für welche Wärmepumpen Nibe Uplink verfügbar ist.

Quelle: bau-pr

 
Layout based on YAML and driven by a Wordpress-Engine
Hosting by DIPLIX SOLUTIONS
Design, Webdesign and Management by Ingenieurbüro für Planung und Design - Dipl.-Ing. (FH) Marcelo Thiermann Elten
Valides CSS | Valides XHTML
© Master-Multi-Media GmbH, 2009