10. Juni 2014  |  AllgemeinBreaking NewsWand + Dach

Schimmel durch Kondensfeuchte

          0 Bewertungen
powered by Five Star Rating

In einem Industriegebäude mit einer Grundfläche von ca. 12.000 m² hatte sich in einer Zwischendecke und auf den Betonträgern Schimmelpilz gebildet. Ursache dafür war Kondensfeuchte bedingt durch unterschiedliches Temperaturgefälle sowie mangelnde Be- und Entlüftung der Zwischendecke. Der extrem starke Befall wurde vermutlich begünstigt durch das an den Betonträgern verwendete Bioschalöl.

Durch Einsatz von 850 Liter Jati Schimmelpilz-Entferner wurde auf ca. 6.600 m² der aktive, sichtbare Befall abgetötet. Die mechanische Entfernung der abgestorbenen Biomasse erfolgte mit Jati Mikroborstenpads. Die z. T. nicht optimal zu reinigenden, rauen Betonoberflächen wurden außerdem mit Jati Protect behandelt.

Stark verschimmelter Betonträger

Die Säuberung der Betonträger wurde mikrobiologisch mittels Klebestreifenproben überprüft.

Die sekundär kontaminierten Bereiche (12.000 m²) wurden mit Jati Oberflächen-Entkeimer gereinigt.

Das durchführende Sanierungsfachunternehmen stellte Fotos und ein Video zur Verfügung und sind über diesen Link zu erreichen: www.jatiproducts.de/sanierung-ind.html.

Quelle: openPR

 
Layout based on YAML and driven by a Wordpress-Engine
Hosting by DIPLIX SOLUTIONS
Design, Webdesign and Management by Ingenieurbüro für Planung und Design - Dipl.-Ing. (FH) Marcelo Thiermann Elten
Valides CSS | Valides XHTML
© Master-Multi-Media GmbH, 2009