18. Juni 2014  |  Breaking NewsRecht + Finanzen

Günstig ins Eigenheim mit der KfW-Förderung

          0 Bewertungen
powered by Five Star Rating

Angehende Immobilieneigentümer können bei der Finanzierung nicht nur auf klassische Darlehensarten setzen, sondern auch von Förderkrediten profitieren. Das kann oft erhebliche Zinskosten sparen.

Mit den Förderprogrammen “Bauen, Wohnen und Energie sparen” verhilft die KfW-Bank Bauherren und Käufern zu günstigen Krediten und Zuschüssen. Die KfW unterstützt damit den privaten Immobilienerwerb, vor allem aber das energieeffiziente Bauen und Sanieren sowie den altersgerechten Umbau bestehender Immobilien.

Die Einbindung von KfW-Förderkrediten in das Finanzierungskonzept bewirkt meist einen niedrigeren Gesamtzins, so dass der Kreditnehmer seine monatlichen Belastungen senken kann.

Die KfW hat zur Verdeutlichung der verschiedenen Energieeinspar-Niveaus die KfW-Effizienzhäuser als Qualitätszeichen definiert. Zudem gelten seit 01.06.2014 neue Richtlinien und Konditionen bei der Inanspruchnahme einer KfW-Förderung:

Beim Kauf einer neuen Immobilie die den Kriterien des KfW-Effizienzhauses 55 entspricht, erhält der Käufer beispielsweise ein vergünstigtes Darlehen von bis zu 50.000 Euro (Programm: Energieeffizient Bauen 153). Die Laufzeit in welcher der Zinssatz durch Bundesmittel verbilligt wird beträgt 10 Jahre. Zudem erhält der Darlehensnehmer einen Tilgungszuschuss von 5% der Darlehenssumme (maximal 2.500 Euro).

„Darlehensnehmer sollten gezielt nach der Einbindung von KfW-Mitteln fragen und sich von einem Baufinanzierungsspezialisten umfassend beraten lassen,“ rät Stephan Scharfenorth, Geschäftsführer des Baufinanzierungsportals Baufi24.de (www.baufi24.de/) “denn bei den aktuell günstigen Baugeldzinsen können Käufer in Verbindung mit der KfW-Förderung doppelt profitieren.“

Dabei ist es wichtig, den Antrag schon frühzeitig – und vor allem vor Kauf bzw. Beginn der Umbaumaßnahme – zu stellen. Nachdem die KfW die Kredite nicht selbst vergibt, müssen die Anträge immer über eine Bank gestellt werden. Bei der Antragstellung kann ein KfW-Darlehen mit beantragt und in die Finanzierungsstruktur eingebunden werden.

Wie die monatlichen Raten aus Zins und Tilgung zum Vergleich ohne KfW-Förderung ausfallen, kann schnell und einfach mit dem Baufinanzierungsrechner (www.baufi24.de/baufinanzierung-rechner/) von Baufi24.de ermittelt werden.

Quelle: openPR

 
Layout based on YAML and driven by a Wordpress-Engine
Hosting by DIPLIX SOLUTIONS
Design, Webdesign and Management by Ingenieurbüro für Planung und Design - Dipl.-Ing. (FH) Marcelo Thiermann Elten
Valides CSS | Valides XHTML
© Master-Multi-Media GmbH, 2009