26. Juni 2014  |  Breaking NewsFenster + Türen

Für die Zukunft entwickelt

          0 Bewertungen
powered by Five Star Rating

Inoutic baut sein Hebeschiebetüren-System weiter aus

Der Trend zu großen Glasflächen und sehr schweren hochwärmedämmenden Funktionsgläsern ist weiterhin ungebrochen. Um diesem Markt gerecht zu werden, hat Inoutic für sein Hebeschiebetüren-System HST 76 einen neuen Flügel konzipiert. Durch diese Innovation kann das System nun mit einer relativ geringen Bautiefe von nur 76 mm Gläser bis 52 mm aufnehmen.


Der neue Flügel für die HST 76 kann mit einer relativ geringen Bautiefe von 76 mm Gläser bis 52 mm aufnehmen.
Foto: bpr/Inoutic

Mit dem neu designten Flügel setzt das weiterentwickelte Hebeschiebetüren-System HST 76 in den Bereichen Funktion, Stabilität und Ökonomie höchste Maßstäbe für die Zukunft. Es ermöglicht Verglasungslösungen bis 52 mm. Damit bietet Inoutic nun als einziger Hersteller von Kunststofffensterprofilen ein Hebeschiebetürensystem mit nur 76 mm Bautiefe, das Funktionsgläser mit solchen Stärken einsetzen kann. Für die optimale Kombination von erstklassigem Wohnkomfort und exzellenter Wärmedämmung sorgt die 5-Kammer-Technik mit patentierter Glasfalzdichtung. So erreichen die Hebeschiebetüren hervorragende Uf-Werte, erhöhen die Wärmeisolation und reduzieren Energieverbrauch und Kosten.

Ein weiterer Vorteil des neuen Flügelkonzepts: Es ermöglicht den Einsatz von großdimensionierten, stabilen Armierungen. Dadurch erhöht sich die Stabilität der gesamten Konstruktion erheblich, gleichzeitig wird die Lastabtragung der Gläser verbessert. So lassen sich die Hebeschiebetüren mit geringem Kraftaufwand bedienen.

Des Weiteren steht zum Flügel passend nun eine neue Sprosse zur Verfügung. Weil hierfür dieselbe Armierung wie im Rahmen verwendet werden kann, wird die Komplexität in der Verarbeitung weiter reduziert.

Durch das innovative Hybridglasleisten-Konzept können in den neuen Flügel wahlweise Einfuß- oder Zweifußglasleisten eingesetzt werden. Der Verarbeiter erhält dadurch noch mehr Flexibilität in der Produktion. Zudem überzeugen neue mitschweißbare Hohlkammer-Verglasungdichtungen durch einfaches und sicheres Verglasen.

Seinen vielseitigen Charakter unterstreicht HST 76 durch die Verfügbarkeit von barrierefreien Neubau- sowie Altbauschwellen, was einen variablen Einsatz des Systems ermöglicht. Auch geschosshohe Elemente sind mit HST 76 realisierbar, ebenso wie die Aufrüstung zu Sicherheitsfenstern durch spezielle Beschläge und Gläser.

Das weiterentwickelte System HST 76 ist voraussichtlich im 2. Halbjahr 2014 verfügbar.

Quelle: bau-pr

 
Layout based on YAML and driven by a Wordpress-Engine
Hosting by DIPLIX SOLUTIONS
Design, Webdesign and Management by Ingenieurbüro für Planung und Design - Dipl.-Ing. (FH) Marcelo Thiermann Elten
Valides CSS | Valides XHTML
© Master-Multi-Media GmbH, 2009