15. Mai 2014  |  Breaking NewsSicherheit

Viel Sicherheit mit wenig Aufwand

          0 Bewertungen
powered by Five Star Rating

IP-Funkalarmanlagen sorgen komfortabel für Schutz in den eigenen vier Wänden

(djd/pt). Alle vier Minuten passiert hierzulande ein Einbruch, und dennoch besitzen mehr als 90 Prozent der privaten Haushalte keine besonderen Schutzvorrichtungen dagegen. Viele Deutsche machen es den Langfingern einfach, ihrem Gewerbe nachzugehen. Dabei gibt es heute vielfältige Möglichkeiten, Alarmtechnik ohne großen Aufwand einzubauen oder nachzurüsten. Dank Funktechnik müssen dafür nicht einmal mehr aufwendig Leitungen durchs Haus verlegt werden.

Tür- und Fensterkontakte oder andere Sensoren geben Meldungen per Funk an eine zentrale Anlage weiter, die Alarm auslöst oder Hilfe herbeiruft.
Foto: djd/honeywel
l

Einbau ohne aufwendiges Strippenziehen

Eine einfache und schnelle Plug-and-Play-Installation bieten zum Beispiel IP-Funk-Alarmanlagen wie beispielsweise “Global Guard”. Das System von Honeywell ist für private Haushalte ebenso geeignet wie für Unternehmen. Es verbindet eine Vielzahl von Funktionselementen mit der Funkzentrale und dem Funk-IP-Gateway als Herzstück der Anlage. Dazu gehören beispielsweise Bewegungsmelder, Fensterkontakte, Alarm-Außensirenen und Flutlichtstrahler. Auch später lässt sich die Anlage jederzeit erweitern und an geänderte Sicherheitsbedürfnisse anpassen. Alle Informationen dazu gibt es unter www.friedland.eu.

Systemstatus lässt sich jederzeit von unterwegs abfragen

Die Einrichtung und die Konfiguration des Sicherheitssystems sind am PC möglich und erfolgen ganz einfach über den Online-Zugang des Systems. Die Online-Anbindung macht es auch möglich, den aktuellen Systemstatus jederzeit und allerorts übers Internet abzufragen. Über eine spezielle Smartphone-Applikation kann der Nutzer auch von unterwegs aus eingreifen: Er kann das System mit einem Tastendruck am Touchscreen scharf stellen oder abschalten sowie Funktionen der Hausautomation steuern. Im Alarmfall bekommt er zudem umgehend eine Nachricht per Telefon, dafür können bis zu vier Mobilfunk- oder Festnetzrufnummern hinterlegt werden. Bei längerer Abwesenheit von zu Hause ist es zudem möglich, beispielsweise mit voreingestellten Lichtszenarien Anwesenheit zu simulieren und damit Einbrecher zusätzlich schon im Vorfeld abzuschrecken.

Homepage: www.honeywell-haustechnik.de; www.friedland.eu

Quelle: djd Pressetreff

 
Layout based on YAML and driven by a Wordpress-Engine
Hosting by DIPLIX SOLUTIONS
Design, Webdesign and Management by Ingenieurbüro für Planung und Design - Dipl.-Ing. (FH) Marcelo Thiermann Elten
Valides CSS | Valides XHTML
© Master-Multi-Media GmbH, 2009