21. Mai 2014  |  Breaking NewsInterior

Treppen – Schmuckstücke aus Holz oder Stein

          0 Bewertungen
powered by Five Star Rating

Die Treppe ist weit mehr als die Verbindung zwischen zwei Stockwerken. Sie kann und sollte der Hingucker in, vor und wenn nötig auch unter dem Haus sein.

Bei Material und Form sind der Kreativität nur wenig Grenzen gesetzt. Natürlich steht hier an erster Stelle die Sicherheit – also die Belastbarkeit des Materials, die sichere Befestigung und die bequeme Begehbarkeit der Treppe.

Es gibt allein mehr als zehn verschiedene Formen, in denen sich eine Treppe in den Raum einfügen kann. Wendeltreppen, Ein- oder Zweiholmtreppen, Faltwerktreppen oder Kragarmtreppen schmücken heute in modernen Designs die Häuser und Wohnungen, mal ausladend, mal platzsparend – ganz entsprechend den baulichen Gegebenheiten.

Bei der Wahl des passenden Materials hat das Massivholz nach wie vor die Nase vorn. Es ist stabil, gut zu verarbeiten und kann in unterschiedlichen Tönungen gebeizt oder lackiert werden. Dank moderner Oberflächentechnik ist es außerdem besonders pflegeleicht.

Ein Klassiker ist auch die Treppe aus Naturstein. In den neuen und zeitlosen Kombinationen zeigt sie sich gerne reduziert als Kragarmtreppe mit einseitiger unsichtbarer Wandbefestigung oder kontrastreich als massiv unterbaute Treppe mit aufliegenden Natursteinstufen.

Gefragt sind auch Kombinationen aus Holz und Metall, die einer Massivholztreppe durch zum Beispiel Geländerstreben aus Edelstahl eine leichte und moderne Note verleihen. Auch Treppenstufen aus Metall können für schlanke Auftritte sorgen.

Um Trittgeräusch zu reduzieren, gibt es für einige Treppen ein spezielles Schallschutzsystem, das durch flexible Auflagepunkte an den Treppenstufen die Ausbreitung von Schallwellen beim Betreten deutlich verringert.

Besonders wichtig ist beim Bau und bei der Nutzung von Treppen natürlich die Sicherheit. Die Tritthöhe sollte mit nicht mehr als 23 cm angenehm zu bewältigen sein. Ein Treppengeländer bietet zugleich Fallschutz und Hilfe beim Begehen.

Mit selbstklebenden Anti-Rutsch-Streifen oder Stufenmatten kann man Treppenstufen griffiger und damit sicherer machen. Sie sind mittlerweile in vielen Farben und Ausführungen erhältlich, die das Gesamtbild der Treppe nicht stören.

Eine besonders effektvolle Sicherungshilfe ist das Anbringen von zum Beispiel LED-Lämpchen entlang des Treppenverlaufs in der Wand oder gleich in der Treppenwange selbst. Das dezente Licht sorgt für eine gemütliche Stimmung und schafft gleichzeitig mehr Sicherheit beim Auf- und Abstieg.

Massivholz, Metall, Naturstein oder Fliesen – das passende Material für Ihren Treppenbau finden Sie in unserem Baustoffhandel Schug in Schuld an der Ahr. Gerne beraten wir Sie bei der Materialauswahl und unterstützen Sie bei der Suche nach kompetenten Handwerkern für die Umsetzung Ihres stilvollen häuslichen Auf und Abs.

Homepage: http://www.schug-bauen-wohnen.de

Quelle: garten.pr-gateway

 
Layout based on YAML and driven by a Wordpress-Engine
Hosting by DIPLIX SOLUTIONS
Design, Webdesign and Management by Ingenieurbüro für Planung und Design - Dipl.-Ing. (FH) Marcelo Thiermann Elten
Valides CSS | Valides XHTML
© Master-Multi-Media GmbH, 2009