23. Mai 2014  |  AllgemeinBreaking NewsInterior

Tipps für die Pflege des Aquariums

          0 Bewertungen
powered by Five Star Rating

Die Unterwasserwelt zum Hobby machen

(mpt-14/48595). Die Unterwasserwelt übt gerade auf Tierliebhaber eine große Faszination aus. Viele von ihnen wollen sich gern intensiv mit der Haltung von Fischen und der Pflege eines Aquariums beschäftigen. Sich diesen Traum zu erfüllen, ist heute gar nicht mehr schwierig. Ein Beispiel, das auch für Einsteiger gut geeignet ist, sind die besonders kleinen Nanoaquarien, wie zum Beispiel das “aquastyle” von Eheim, denen man kaum mehr Zeit widmen muss als einer durchschnittlich pflegeintensiven Zimmerpflanze. Ein Nanobecken ist ein sehr kleines Aquarium. Wesentlich größer als ein Sixpack ist es nicht. Diese Becken nennt man übrigens auch Bonsai-Aquarium. Zwar sind sie für die Haltung von Fischen zu klein, aber Wasserpflanzen und Garnelen lassen sich darin artgerecht halten.

Die Unterwasserwelt des Aquariums verbreitet mit ihrer beruhigenden Ausstrahlung eine angenehme Atmosphäre.
Foto: djd/Eheim

Ein Hobby für Tierliebhaber

Die kleinen Unterwasserwelten können mit liebevoller Bepflanzung zum exklusiven Designobjekt werden, Lifestyle-Charakter inklusive. Sie machen Wohnzimmer, Flur und Schlafzimmer zur Lifestyle-Zone und verleihen auch Kanzleien, Praxen oder Büros eine besondere Note. Ein kubisches Becken wirkt auf einem großzügigen Schreibtisch sehr dekorativ. Es lässt sich aber auch schön auf dem Sideboard oder auf einem frei stehenden Unterschrank positionieren. Viel Zeit müssen Naturfreunde nicht investieren, um ihr Hobby mit Freude genießen zu können. Es gibt wenige Grundregeln, die man beachten sollte. Außerdem sollte die Ausstattung mit Bedacht gewählt werden.

Die Einrichtung des Beckens ist denkbar einfach:

Als erstes entscheidet man sich für den Standort des Beckens. Dabei ist direkte Sonneneinstrahlung ebenso zu vermeiden wie zu viel Tageslicht. In der Nähe des Aquariums sollte sich kein Heizkörper befinden. Auf der Anschaffungsliste stehen das Becken, Beleuchtung und Filter, je nach Bedarf ein Unterschrank, Wasseraufbereiter, Bodengrund, Dekoration und Pflanzen sowie ein Reglerheizer und Bakterienkulturen.

Ist das Becken fertig eingerichtet, wird es erst einmal ohne Garnelenbesatz eingefahren. Die Tiere werden erst angeschafft, wenn die ökologische Situation im Becken stabil ist.

Viele Tipps für Anfänger

Im Internet (eheim.com) stehen die beiden “Ratgeber Aquarium – Anleitung für ein faszinierendes Hobby” und “Ratgeber Nano-Aquarium – Eheim aquastyle – das kleine Design-Aquarium” zum kostenlosen Download zur Verfügung. Sie geben Einsteigern einen umfassenden und praktischen Überblick über das neue Hobby.

Homepage: www.eheim.com

Quelle: djd Pressetreff

 
Layout based on YAML and driven by a Wordpress-Engine
Hosting by DIPLIX SOLUTIONS
Design, Webdesign and Management by Ingenieurbüro für Planung und Design - Dipl.-Ing. (FH) Marcelo Thiermann Elten
Valides CSS | Valides XHTML
© Master-Multi-Media GmbH, 2009