19. Mai 2014  |  Breaking NewsFenster + TürenSicherheit

SCHÜCO DOOR CONTROL System (DCS)

          0 Bewertungen
powered by Five Star Rating

Der Zugang zu mehr Sicherheit und Komfort

Das Schüco Door Control System (DCS) ist ein Türmanagementsystem, dass die Anwendungsmöglichkeiten Zutrittskontrolle, Türkommunikation und Fluchttürsicherung abdeckt. Diese Kombination und das mehrfach preisgekrönte Design sind die herausragenden Eigenschaften eines bisher einzigartigen Systems. Die für jede Anwendungsmöglichkeit individuell wählbaren Module, z. B. hinterleuchtete Hausnummern, kapazitive, ebene Code-Tastaturen oder auf Radartechnik basierende Näherungstaster und Bewegungsmelder in einheitlichem Design lassen sich flächenbündig in das Türprofil integrieren. Weitere Einbaumöglichkeiten sind Aufputz oder auf einem Paneel in der Wand.


Das Schüco Door Control System beinhaltet vielfältige Anmeldungsmöglichkeiten der Zutrittskontrolle und Türkommunikation.
Bild: bpr/Schüco International KG

Das Schüco Door Control System (DCS) ist bereits mit dem iF product design award, dem Red Dot Design Award und dem von der Messe Frankfurt in Zusammenarbeit mit dem Rat für Formgebung ausgelobten Preis „Design Plus powered by Light+Building“ ausgezeichnet worden. Das Türmanagementsystem ist für Neubauten und Renovierungen gleichermaßen geeignet – sowohl im gehobenen Wohnungsbau als auch für Gewerbeobjekte. Eine hochwertige Oberfläche aus schwarzem Glas und der flächenbündige Einbau mit verdeckt liegenden Befestigungen – beispielsweise zur Integration in Türprofile –verleihen dem Schüco Door Control System einen edlen Charakter. Der Einbau der einzelnen Module erfolgt problemlos und zeitsparend durch Klippstechnik. Codierte und vorkonfektionierte Leitungen vereinfachen die elektrische Installation. Alle verfügbaren Module können nach dem „Baukastenprinzip“ zielgruppen- und bedarfsgerecht angeordnet werden – dank einheitlicher Abmessungen der jeweiligen Modul-Bausteine. Eine gute und bequeme Erreichbarkeit von Tasten kann so auch für Rollstuhlfahrer oder Kinder gewährleistet werden.

Die Produktfamilie „Türkommunikation“ beinhaltet die frei kombinierbaren DCS-Module Videokamera, Lautsprecher/Mikrofon, Klingel, Hausnummer, Bewegungsmelder, Näherungstaster und LED-Lichtmodul. Die DCS Türkommunikation kann auf verschiedene Arten zu einem Gesamtsystem kombiniert werden: Neben Schüco Innensprechstellen ist eine Integration in vorhandene Telefonanlagen oder in IP-basierte Vernetzungslösungen möglich. Darüber hinaus kann das DCS-System an die z. B. KNX-basierte Gebäudeleittechnik angeschlossen werden.

Bei gleicher Optik können dann auch die Module der Zutrittskontrolle (Kartenleser, kapazitive Tastatur und ein Fingerprint-Modul) integriert werden. Für kleinere gewerbliche Objekte gibt es eine „Stand-alone-Variante“ mit Masterzugang. Die Module sind als Systemkomponenten leicht austauschbar. Die personenbezogene Hinterlegung unterschiedlicher Aktionen ist möglich.

Mit der DCS-Fluchttürsicherung und den Modulen Schlüsselschalter, Nottaster und Hinweisschild bietet Schüco zertifizierte Sicherheitstechnik in ansprechender Optik. Die Fluchttürsicherung ist baumustergeprüft und erfüllt die geltende Richtlinie über elektrische Verriegelungssysteme von Türen in Rettungswegen (EltVTR) – und mit dem beleuchteten Nottasterschild sogar schon die Anforderungen des Normentwurfs PrEN 13637.

Ein Video und weitere Informationen finden Interessenten unter www.schueco.de/dcs

Quelle: bau-pr

 
Layout based on YAML and driven by a Wordpress-Engine
Hosting by DIPLIX SOLUTIONS
Design, Webdesign and Management by Ingenieurbüro für Planung und Design - Dipl.-Ing. (FH) Marcelo Thiermann Elten
Valides CSS | Valides XHTML
© Master-Multi-Media GmbH, 2009