7. Mai 2014  |  Breaking NewsFenster + Türen

Multitalent für den Eingang

          0 Bewertungen
powered by Five Star Rating

Bei Haustüren kommt es auf die Kombi aus Wärmedämmung, Design und Sicherheit an

(djd/pt). Auf die richtige Kombination kommt es an: Haustüren sollen optisch gefallen, mit einer guten Dämmwirkung kostspielige Wärmeverluste reduzieren und einem möglichen Einbruchversuch standhalten. Bei der Auswahl – ob für den Neubau oder die Modernisierung – sind Bauherren gut beraten, wenn sie alle Faktoren im Blick behalten. Großen Einfluss auf die Eigenschaften hat das Material: Neben den Klassikern Holz und Kunststoff liegen insbesondere Haustüren aus Aluminium im Trend und bieten Vorteile.

Haustüren aus Aluminium behalten dauerhaft ihre Optik und weisen zudem gute Dämmeigenschaften sowie hohe Sicherheitsausstattungen auf.
Foto: djd/Hörmann

Sie behalten selbst bei Wind und Wetter dauerhaft ihre hochwertige Optik, die Haustür muss nicht nachgestrichen werden und lässt auch in Sachen Stabilität nicht nach. “Zudem ermöglichen Aluminium-Haustüren eine wesentlich bessere Sicherheits- sowie Schallschutzausstattung sowie eine hohe Wärmedämmung”, betont Jürgen Oberdiek, Leiter des Hörmann-Haustürenwerks im saarländischen Eckelhausen.

Das Modell “ThermoCarbon” beispielsweise ist so effizient, dass es sogar für Passiv- und Plusenergiehäuser geeignet ist. Mit der optionalen Ausstattung bis zur Widerstandsklasse RC 4 hält die Tür selbst den Versuchen eines hartnäckigen Einbrechers, der mit einer Bohrmaschine hantiert, bis zu zehn Minuten stand. Gute Dämm- und Sicherheitswerte erzielt auch das Modell “ThermoSafe”. Unter www.hoermann.de gibt es Informationen und Bezugsquellen im Fachhandwerk vor Ort.

Quelle: djd Pressetreff

 
Layout based on YAML and driven by a Wordpress-Engine
Hosting by DIPLIX SOLUTIONS
Design, Webdesign and Management by Ingenieurbüro für Planung und Design - Dipl.-Ing. (FH) Marcelo Thiermann Elten
Valides CSS | Valides XHTML
© Master-Multi-Media GmbH, 2009