15. Mai 2014  |  Breaking NewsHeizung + Energie

Moderne Fußbodenheizung

          0 Bewertungen
powered by Five Star Rating

Neues Heizungssystem MeaTherm von F.C. Nüdling für Neubau und Bestand

Fußbodenheizungen stehen für hohen Komfort und eine äußerst wirtschaftliche Betriebsweise. Folglich steigt die Zahl der Interessenten für dieses Heizungssystem von Jahr zu Jahr an. Das gilt nicht nur für Neubauten, sondern auch für die Bestandssanierung. In beiden Fällen kommt es auf eine kurze Einbauzeit an, um die Heizungsanlage schnellstmöglich nutzen zu können. Besonders schnell geht es mit dem neuartigen MeaTherm-System aus dem Hause F.C. Nüdling Betonelemente GmbH + Co. KG.

Bei MeaTherm handelt es sich um eine Fußbodenheizung im Trockenestrichaufbau. Zu Beginn der Installationsarbeiten wird eine Dämm- und Installationsebene ausgelegt, auf der die speziellen, vorgefertigten MeaTherm-Systemelemente verlegt werden. Sie verfügen über Aussparungen, in die die Heizleitungen einfach eingeclipst werden. Im nächsten Arbeitsschritt werden die Heizrohrtrassen mit einer dünnen, hoch wärmeleitfähigen Vergussmasse verfüllt. Dieses Material ist selbstnivellierend und bereits nach 48 Stunden ausgehärtet. Im Anschluss kann direkt der Einbau des Oberbelages erfolgen und die Anlage in Betrieb gehen. Der Vorteil dieses Systems: Die Heizrohre liegen, im Gegensatz zur konventionellen Nassestrichbauweise, äußerst oberflächennah, so können sie die Wärme schnell abgeben. Da die Wärmeabgabe nicht nur nach oben, sondern durch die gute Wärmeleitfähigkeit des Trockenestrichs und der umschließenden Vergussmasse von >2,4 W/m²K auch horizontal erfolgt, ist innerhalb kürzester Zeit eine homogene Oberflächentemperatur erreicht.

Der hohe Vorfertigungsgrad ermöglicht den Einbau der Fußbodenheizung in kurzer Zeit. MeaTherm eignet sich sowohl für den Neubau als auch zur Bestandssanierung. Bedingt durch die hohe Wärmeleitfähigkeit der MeaTherm-Systemelemente sind nicht nur niedrige Vorlauftemperaturen möglich, auch die bei herkömmlicher Bauweise vorhandene Anlagenträgheit entfällt. So lassen sich Abschalt- und Absenkzeiten besser nutzen. Oberflächentemperatur abgesenkt werden. Die Absenkung der Raumtemperatur um je 1°C ermöglicht eine Energieeinsparung von bis zu 6 %.

Mehr Informationen sind im Internet auf www.meatherm.de erhältlich

Quelle: lifepr

 
Layout based on YAML and driven by a Wordpress-Engine
Hosting by DIPLIX SOLUTIONS
Design, Webdesign and Management by Ingenieurbüro für Planung und Design - Dipl.-Ing. (FH) Marcelo Thiermann Elten
Valides CSS | Valides XHTML
© Master-Multi-Media GmbH, 2009