19. Mai 2014  |  AllgemeinBreaking NewsElektroFenster + TürenSicherheit

Mehr Sicherheit, weniger Barrieren

          0 Bewertungen
powered by Five Star Rating

Altersgerecht umbauen mit sogenannten SmartHome-Systemen

(djd/pt). Mit dem Auszug der Kinder beginnt für viele Hausbesitzer eine neue Lebensphase. Aufgrund der frei gewordenen Raumreserven können jetzt beispielsweise lang gehegte Einrichtungswünsche umgesetzt werden. Wer dann eine umfangreichere Modernisierung plant, der sollte auch Überlegungen zum barrierefreien Komfort des Hauses einbeziehen. Denn schließlich wünschen sich die meisten Menschen, dass sie bis ins hohe Alter in der vertrauten Umgebung ihrer eigenen vier Wände wohnen bleiben können. Im Rahmen einer Sanierung lassen sich dafür gute Voraussetzungen schaffen.

Gemeinsam in den eigenen vier Wänden altern: SmartHome-Systeme machen das Haus komfortabler und sicherer.
Foto: djd/somfy

Wichtiger Beitrag zu einem selbstbestimmten Leben

Nicht nur Türschwellen, Treppen und andere bauliche Hindernisse, die sich der Bewegungsfreiheit im Alter entgegenstellen, gilt es zu beachten. Moderne SmartHome-Systeme beispielsweise leisten einen wichtigen Beitrag zu einem selbstbestimmten Leben, wenn Kraft und Beweglichkeit mit den Jahren nachlassen. So kann zum Beispiel die Bedienung von Rollläden- und Sonnenschutzsystemen von Hand, über die sich junge Menschen kaum Gedanken machen, zu einer echten Belastung werden. Motorantriebe erfüllen diese Aufgaben weit komfortabler und lassen sich zudem mit Hausautomationssystemen vorprogrammieren und fernsteuern. Das Smarthome-System “Tahoma” von Somfy etwa integriert verschiedenste Funktionen und macht sie zentral steuer- und regelbar. Weitere Informationen dazu gibt es auf www.somfy-smarthome.de. Ein besonderer Vorteil des Systems liegt in der Möglichkeit, sogenannte Wohnszenarien zu programmieren. Damit müssen nicht mehr alle Funktionen einzeln angesteuert werden, sondern sie lassen sich miteinander kombinieren und abrufen. In einem Szenario “Fernsehabend” etwa kann das Sonnenschutzsystem das Abendlicht dämpfen, während gedimmte Beleuchtung im Raum für die richtige Krimiabend-Atmosphäre sorgt.

Steuerung der Sonnenschutzsysteme

Das Öffnen und Schließen der Rollläden im Haus lässt sich komplett automatisieren. So können die Läden jeden Tag zu einer bestimmten gewünschten Zeit hoch- oder heruntergefahren werden, oder sie fahren in eine persönlich definierte Zwischenposition. Natürlich ist auch ein automatischer Schließbefehl über Wettersensoren möglich, wenn die Sonne auf die Fensterflächen brennt. So kann eine Aufheizung der Räume vermieden werden – ideal für ältere Menschen, deren Kreislauf Hitze nicht mehr gut verträgt.

Für mehr Schutz und Sicherheit in jeder Lebenssituation

SmartHome-Systeme leisten auch einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit in jeder Lebenssituation. Rauchmelder warnen, wenn ein Feuer ausbricht. Über die zentrale Haussteuerung können sie aber auch den Befehl auslösen, im Brandfall alle Rollläden zu öffnen und die Außentüren zu entriegeln. So werden Hindernisse auf dem Fluchtweg beseitigt, und Helfer von außen gelangen leichter ins Hausinnere. Damit das Haus immer gut geschützt ist, wenn seine Bewohner nicht da sind, lässt sich auch ein “zentraler Schließbefehl” einrichten. Per Tastendruck auf einer Fernbedienung werden dann alle Fenster und Türen geschlossen und auf Wunsch auch die Rollläden heruntergelassen.

Per Fernüberwachung immer im Bild

Zu mehr Sicherheit trägt auch die Fernüberwachung des SmartHome-Systems über das Internet bei. So haben die Anwender auch von unterwegs per Smartphone, Tablet oder PC jederzeit Zugriff und können aktiv werden, wenn zu Hause etwas nicht stimmt. Im Falle einer Gefahrenmeldung, wenn zum Beispiel Öffnungs- oder Bewegungsmelder Alarm geschlagen haben, erhalten sie automatisch eine Sprachnachricht ins Festnetz oder eine SMS auf ihr Handy. Über Innen- und Außenkameras ist es möglich, einen noch genaueren Einblick darüber zu bekommen, was im Haus los ist.

Homepage: www.somfy.de

Quelle: djd Pressetreff

 
Layout based on YAML and driven by a Wordpress-Engine
Hosting by DIPLIX SOLUTIONS
Design, Webdesign and Management by Ingenieurbüro für Planung und Design - Dipl.-Ing. (FH) Marcelo Thiermann Elten
Valides CSS | Valides XHTML
© Master-Multi-Media GmbH, 2009