16. Mai 2014  |  Breaking NewsGarten + Balkon

Gärtnern wie die Profis

          0 Bewertungen
powered by Five Star Rating

Beet- und Wegbegrenzungen bringen Struktur und Harmonie in den Garten

(epr) Wer einen Garten anlegt oder die Neugestaltung seiner Grün-Oase plant, hat eine Vielzahl von Einzelheiten zu bedenken. Hier die Nutz-, da die Zierpflanzen, dort ein Obst-, hier ein Laubbaum zum Klettern und Verweilen, dazu Wege und Zäune, ein gepflegter Rasen und Platz zum Spielen für die Kinder, ein Gartenhaus und die Terrasse – all das will gut aufeinander abgestimmt sein. Mehr noch: Damit sich ein harmonisches Bild ergibt, bedarf es einer klaren Formgebung, Symmetrie und Ordnung. Dazu gehört, dass alle Bereiche klar strukturiert und deutlich, aber dezent voneinander abgegrenzt sind.

Harmonie pur: Alle Flächen und Bereiche sind dank einer Beetbegrenzung aus Aluminiumprofilen gut aufeinander abgestimmt und deutlich, aber dezent voneinander abgegrenzt. (Foto: epr/i-send)

Professionelle Garten- und Landschaftsgärtner verlassen sich dabei auf Beetbegrenzungssysteme, die ein probates Mittel sind, um in jeden Garten Struktur und Form zu bringen und die grüne Oase gepflegt und aufgeräumt erscheinen zu lassen. Eine unaufdringliche und optisch ansprechende Lösung sind Wegbegrenzungen und Rasenkanten aus Aluminiumprofilen. Sowohl für Hobbygärtner als auch für Profis eignet sich das Viaflex-System der Firma i-send Sachsenband, um einzelne Beete einzufassen. Die Aluminiumprofile lassen sich in jeder beliebigen Form verlegen, ganz gleich ob Bögen oder Rundungen die Gartenoptik verschönern sollen. Dabei sind sie trotz des geringen Eigengewichts extrem widerstandsfähig und können nicht wie Holz, Kunststoff oder Stahl verrotten, wegplatzen oder rosten. Die leichte Handhabung ermöglicht eine Eingrenzung ganz ohne Schrauben und Nieten innerhalb kürzester Zeit. Darüber hinaus gestaltet sich die Pflege, speziell die der Beetränder, einfacher, weil es zu deutlich weniger Überwucherungen kommt. Rasen greift nicht in die Beete über und umgekehrt gelangt nasse Erde nicht auf die Gehwege. Erhältlich sind die Viaflex-Systeme in zwei Höhen. Zur entsprechenden Befestigung von Gehwegplatten, Steinpflastern, Kies und Splitt empfiehlt sich das Stützbord Limaflex. Es ist in drei Profilhöhen lieferbar und lässt sich wie das Beetbegrenzungssystem schnell, Material sparend und ohne Spezialwerkzeug in nahezu jeder gewünschten Form verlegen. Beide Produkte sind mit dem Qualitätslabel Kita-Proof® ausgezeichnet und können somit in Kindergärten, Schulen und auf Spielplätzen ohne Bedenken eingesetzt werden.

Weitere Informationen für Profis und Laien unter www.sachsenband.de.

Quelle: easy-pr

 
Layout based on YAML and driven by a Wordpress-Engine
Hosting by DIPLIX SOLUTIONS
Design, Webdesign and Management by Ingenieurbüro für Planung und Design - Dipl.-Ing. (FH) Marcelo Thiermann Elten
Valides CSS | Valides XHTML
© Master-Multi-Media GmbH, 2009