30. Mai 2014  |  Breaking NewsInteriorWand + Dach

Frauen mögen’s bunt

          0 Bewertungen
powered by Five Star Rating

Mineralischer Putz bringt eine ganz besondere Note in die Wandgestaltung

(djd/pt). Frauen lieben Farbe: Mit einer bunten Wandgestaltung verwandeln Heimwerkerinnen langweilige Zimmer in Wohlfühloasen. Muster und Strukturen sind weitere Mittel, um eine Wandoberfläche zu verschönern. Alle Varianten lassen sich mit mineralischem Putz einfach umsetzen. Doch viele Frauen trauen sich nicht an das oft ungewohnte Material heran. Dabei geben gebrauchsfertige Lösungen heute auch ungeübten Heimwerkerinnen die Möglichkeit, die eigenen vier Wände kreativ zu gestalten.

Mit unterschiedlich eingefärbtem Putz lassen sich interessante Raumwirkungen erzielen.
Foto: djd/Knauf Bauprodukte

Einfach aufrollen

“Easyputz” von Knauf beispielsweise lässt sich nach vorheriger Grundierung auf vielen Untergründen wie festsitzenden Tapeten, Gipsplatten und Beton problemlos auftragen. Nach dem Abkleben angrenzender Bauteile können tatkräftige Damen sofort loslegen und den Putz mit der Auftragswalze gleichmäßig an die Wand bringen. Feine oder grobere Körnungen sorgen dabei für Struktur. Bei Unsicherheiten gibt es beispielsweise unter www.easyputz.de Unterstützung bei der richtigen Anwendung. Ist der Putz aufgetragen, bleiben rund 20 Minuten zur individuellen Bearbeitung. Mit dem passenden Finish-Pinsel aus dem Baumarkt lässt sich die Wand zum Beispiel in einer Wischtechnik gestalten.

Bunte Streifen bringen Schwung ins Zimmer

Von Haus aus ist der “Easyputz” zunächst mattweiß. Bunt wird er durch die Zugabe von vorportionierten Farbpigmenten. Die sogenannten Compact Colors werden einfach in den fertigen Putz eingerührt und machen viele verschiedene Wanddesigns möglich. Für einen Streifenlook etwa werden vertikal einzelne Flächen mit Kreppband ordentlich abgeklebt. Anschließend den Putz mit den Pigmenten in zwei verschiedenen Intensitäten der gleichen Farbe mischen, zum Beispiel einmal zwei Gramm und einmal sechs Gramm dazugeben. Abwechselnd aufgetragen, ergibt das ein harmonisches Erscheinungsbild. Gut sehen beispielsweise Streifen in verschieden starken Grüntönen aus – oder man mischt Streifen aus Farben der gleichen Familie, etwa Terracotta und Café au Lait. Das Kreppband im noch feuchten Zustand abziehen.

Homepage: www.easyputz.de

Quelle: djd Pressetreff

 
Layout based on YAML and driven by a Wordpress-Engine
Hosting by DIPLIX SOLUTIONS
Design, Webdesign and Management by Ingenieurbüro für Planung und Design - Dipl.-Ing. (FH) Marcelo Thiermann Elten
Valides CSS | Valides XHTML
© Master-Multi-Media GmbH, 2009