19. Mai 2014  |  Breaking NewsRecht + Finanzen

EUROPACE Hauspreis-Index EPX setzt im April Aufwärtstrend fort

          0 Bewertungen
powered by Five Star Rating

(ots) – Preise für Bestandshäuser steigen im Vergleich zum Vormonat am stärksten

Die Belebung auf dem Wohnimmobilienmarkt spiegelt sich im Verlauf des Europace Hauspreis-Index EPX wider. In der April-Auswertung zieht der Gesamtindex mit 0,69 Prozent stärker als im Vormonat an. Das Wachstum beruht aktuell vor allem auf der Entwicklung der Bestandshäuser. Ihr Teilindex nimmt im April um 1,40 Prozent gegenüber dem Vormonat zu. Im gleichen Zeitraum steigt der Teilindex für neue Ein- und Zweifamilienhäuser um 0,78 Prozent. Der Teilindex für Eigentumswohnungen stabilisiert sich nach seinem starken Anstieg im März.

Bewertung und Prognose:

“Bei steigenden Baugenehmigungen ist die Nachfrage nach Wohnimmobilien weiterhin hoch”, stellt Thilo Wiegand, Vorsitzender des Vorstands der Europace AG, fest. “Daher steigt mittlerweile das Interesse von Käufern an Bestandshäusern, die in der Regel günstiger als Neubauten sind. In der Folge verteuern sich auch gebrauchte Ein- und Zweifamilienhäuser.”

Bundesweit ziehen die Preise für Neubauhäuser mit 3,67 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum am stärksten an, gefolgt von Eigentumswohnungen mit 2,03 Prozent. Die tatsächlichen Kaufpreise für Bestandshäuser nehmen auf Jahressicht um 0,40 Prozent zu.

Wiegand geht davon aus, dass die Preise für Wohnimmobilien in Deutschland in diesem Jahr weiter anziehen werden: “Die starken Zuwächse der vergangenen Jahre werden sich aber voraussichtlich nicht wiederholen.” Aufgrund des mittlerweile hohen Preisniveaus würden Erwerber stärker auf das Preis-Leistungsverhältnis achten.

Die EPX-Preisindizes im Detail:

Gesamtindex: Stark steigend

Monat	         Indexwert	Veränderung zum Vormonat
April 2014          113,51      0,69 %
März 2014           112,73      0,45 %
Februar 2014        112,22    - 0,04 %

Eigentumswohnungen: Stabil

Monat	         Indexwert	Veränderung zum Vormonat
April 2014         112,56      - 0,05 %
März 2014          112,62	  0,60 %
Februar 2014       111,95	- 0,46 %

Neue Ein- und Zweifamilienhäuser: Stark steigend

Monat	         Indexwert	Veränderung zum Vormonat
April 2014         123,30      0,78 %
März 2014          122,34      0,49 %
Februar 2014       121,74      0,35 %

Bestehende Ein- und Zweifamilienhäuser: Stark steigend

Monat	        Indexwert	Veränderung zum Vormonat
April 2014        104,68        1,40 %
März 2014         103,23        0,25 %
Februar 2014      102,97      - 0,04 %

Hier finden Sie die Pressemitteilung: www.bit.ly/1gYFENN

Über den EUROPACE Hauspreis-Index EPX

Der EUROPACE Hauspreis-Index EPX basiert auf tatsächlichen Immobilienfinanzierungstransaktionsdaten des EUROPACE-Marktplatzes. Über EUROPACE werden rund 15 Prozent aller Immobilienfinanzierungen für Privatkunden in Deutschland abgewickelt. Der EPX wurde im Jahr 2005 gemeinsam mit dem Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung BBR entwickelt und wird seitdem monatlich erhoben. Der Gesamtindex besteht aus den Daten der Einzelindizes für Bestands- und Neubauhäuser sowie für Eigentumswohnungen. Erläuterungen zur hedonischen Berechnungsmethodik finden Sie unter www.europace.de/presse/index-epx-hedonic/.

Quelle: Presseportal

 
Layout based on YAML and driven by a Wordpress-Engine
Hosting by DIPLIX SOLUTIONS
Design, Webdesign and Management by Ingenieurbüro für Planung und Design - Dipl.-Ing. (FH) Marcelo Thiermann Elten
Valides CSS | Valides XHTML
© Master-Multi-Media GmbH, 2009