13. Mai 2014  |  Breaking NewsHeizung + Energie

Effizient und umweltfreundlich

          0 Bewertungen
powered by Five Star Rating

Flächenheizungen mit niedrigen Systemtemperaturen bieten höchsten Komfort

(epr) Energieeffizientes Handeln, der bewusste Umgang mit Ressourcen und Umweltschutz spielen in der heutigen Gesellschaft eine wichtige Rolle. Die Regierung schärft mit etlichen Kampagnen unser Feingefühl für den Energieverbrauch: So verwenden wir Standby-Schalter, kaufen nach Möglichkeit Haushaltsgeräte mit dem Effizienzsiegel A+++ und ersetzen alte Fenster, durch die warme Luft ungewollt entweicht. Der größte Energiefresser im privaten Haushalt ist und bleibt jedoch die veraltete Heiztechnik. Wird diese durch ein modernes und wirtschaftliches System ersetzt, profitieren davon alle Beteiligten.

Die Heizelemente sind vollflächig, auch an der Umlenkung, mit wärmeleitendem Aluminium verkleidet, sodass die Wärme schnell und gleichmäßig in alle Ecken des Raumes gelangt. (Foto: epr/JOCO)

Für die Modernisierung empfehlen sich Flächenheizungen – etwa für den Fußboden oder die Wand. Sie ersetzen konventionelle Heizkörper und sparen, weil sie kein Volumen im Raum einnehmen, nutzbare Wohnfläche. Als leistungsstark und zugleich äußerst sparsam im Energieverbrauch hat sich der JOCO KlimaBoden TOP 2000 erwiesen. Dessen Heizelemente sind vollflächig mit Wärmeleitblechen aus Aluminium verkleidet, sodass die Strahlungswärme gleichmäßig und zügig in alle Winkel des Raumes gelangt. Weil der Mensch diese als wohltuend empfindet, ähnlich wie Sonne auf der Haut, freut er sich über die gemütliche Atmosphäre – selbst wenn das System bei niedrigen Temperaturen läuft. Das spart viel Energie und schont Umwelt und Geldbeutel. Auch die Optik kommt bei der Flächenheizung nicht zu kurz: Der KlimaBoden TOP 2000 lässt sich mit allen Wunschbodenbelägen kombinieren. Um beispielsweise eine wohngesunde, hygienische Oberfläche aus Fliesen zu erhalten, muss man nur zusätzlich eine Entkopplungsmatte unmittelbar über den Heizelementen verlegen. Der Aufbau bleibt damit sehr niedrig, was gerade im Bestand oft von Bedeutung ist. Alternativ bieten sich Trockenestrichplatten an, auf denen sich der Wunschbelag direkt verlegen lässt. Kommt eine Sanierung des Fußbodens nicht infrage, lässt sich die JOCO KlimaWand als Trockenvariante ohne Dreck und Mühen installieren. Sie wärmt die Räume von den Wänden aus und arbeitet ebenso energieeffizient wie ihr Pendant am Boden.

Weitere Informationen zu den modernen Heizlösungen gibt es unter www.homeplaza.de und www.joco-epr.de.

Quelle: easy-pr

 
Layout based on YAML and driven by a Wordpress-Engine
Hosting by DIPLIX SOLUTIONS
Design, Webdesign and Management by Ingenieurbüro für Planung und Design - Dipl.-Ing. (FH) Marcelo Thiermann Elten
Valides CSS | Valides XHTML
© Master-Multi-Media GmbH, 2009