7. Mai 2014  |  Breaking NewsGarten + Balkon

Die Zeit im Garten richtig genießen

          0 Bewertungen
powered by Five Star Rating

Neue Website zeigt, wie Mähroboter Outdoor-Fans entlasten

(epr) Im Sommer verbringen wir unsere Zeit am liebsten im Garten. Die Sonne, die warmen Temperaturen, das viele Grün ringsum – in diesem Ambiente lässt es sich auf dem Liegestuhl aushalten. Und die Stunden vergehen wie im Flug! Dank guten Freunden, einem spannenden Krimi und Köstlichkeiten vom Grill neigt sich so mancher Tag unter freiem Himmel viel zu rasant dem Abend zu. Wer seinen Garten in solch vollen Zügen genießt, schafft es da kaum mehr, diesen so zu pflegen, dass er die ganze Outdoor-Saison über schön bleibt.

Die Mähroboter entlasten alle, die ihre Freizeit lieber mit schöneren Dingen als Rasenmähen verbringen. Sie übernehmen das Kürzen der Halme von selbst – umweltfreundlich, leise und mit hervorragendem Schnittbild. (Foto: epr/Stiga)

Für alle, die Besseres zu tun haben als regelmäßig den Rasen zu mähen, sind die modernen Mähroboter von Stiga das wohl hilfreichste Garten-Tool seit Jahren. Was der Mensch früher alle paar Tage mit dem lauten Benzinrasenmäher machte, erledigen die cleveren Kraftpakete nun ganz selbstständig, bei Bedarf zu jeder Tages- oder Nachtzeit und natürlich, ohne die Nachbarn mit Lärm zu stören: das Kürzen des Grases. Sie flitzen von allein kreuz und quer über das Grün und sorgen, weil sie die Halme dabei von mehreren Seiten befahren, für ein hervorragendes Schnittbild. Wesentliche Informationen zu den Roboter-Mähern und deren Installation, Betrieb und Pflege gibt es im Internet unter www.stigarobot.com. Weil Stiga, Anbieter eines der größten Roboter-Sortimente, das Jahr 2014 zum „Jahr der Mähroboter“ erklärt hat und die flotten „Gartenhelden“ zudem im Mittelpunkt des 80-jährigen Jubiläums der Firma stehen, wurde diese Homepage neu ins Leben gerufen: Unter anderem präsentiert Stiga dort aussagekräftige Installationsvideos, führt hilfreiche FAQs auf und zeigt den Weg zum nächsten Fachhändler. Und dieser kennt sich mit den kompakten Schnittwundern aus. Egal welche Anforderungen sich stellen: Er empfiehlt das passende Modell aus denen, die Stiga unter dem Namen Autoclip in unterschiedlicher Größe und Ausstattung anbietet. Allen gemein ist, dass sie ihre Energie aus umweltfreundlichen Lithium-Ionen-Akkus beziehen und weder Öl noch Kraftstoff benötigen. Geht der Akku zur Neige, steuern sie automatisch die Ladestation an.

Weitere Informationen zum entspannten Rasenmähen gibt es unter der eigens eingerichteten Website www.stigarobot.com oder unter www.stiga.com.

Quelle: easy-pr

 
Layout based on YAML and driven by a Wordpress-Engine
Hosting by DIPLIX SOLUTIONS
Design, Webdesign and Management by Ingenieurbüro für Planung und Design - Dipl.-Ing. (FH) Marcelo Thiermann Elten
Valides CSS | Valides XHTML
© Master-Multi-Media GmbH, 2009