13. Mai 2014  |  Breaking NewsHeizung + Energie

Der einfache Weg zur Hybridanlage – Wärmepumpe Remeha HYBRIDPlus

          0 Bewertungen
powered by Five Star Rating

Kompatibel mit bestehenden Heizungsanlagen

Bei der Heizungsmodernisierung gilt zukünftig: Arbeitet die bestehende Öl- oder Gas-Heizung noch wirtschaftlich und sicher, kann diese nachträglich mit einem umweltfreundlichen Wärmeerzeuger zu einer Hybrid-Heizanlage erweitert werden. Das beweist der Heizungstechnikspezialist Remeha mit dem neuartigen Luft-Wasser-Wärmepumpensystem HYBRIDPlus HP 390-5.

Das mit Inverter-Technologie ausgestattete Wärmepumpensystem wurde speziell für diesen Einsatzzweck entwickelt. Es passt in alle vorhandenen Niedertemperaturanlagen und dient der Trinkwassererwärmung sowie Heizungsunterstützung. Erweitert werden kann das System auch mit einer Solarwärme- und Biomasseanlage; selbst der Anschluss einer Wasch- und Spülmaschine ist möglich. Die HybridPlus kann über den intelligenten RemaCal-Regler auch Solarstrom nutzen.

Zum Set gehört neben der Luft-Wasser-Wärmepumpe mit 5 kW Heizleistung und einem COP von bis zu 4,1 auch der 390 l fassende, gut isolierte FRIWA-Speicher zur legionellenfreien Trinkwassererwärmung. Das Herzstück des Ergänzungssets bildet die selbstoptimierende Regelung RemaCal. Sie steuert das Wärmepumpensystem so, dass die Wärmepumpe immer dann in Betrieb ist, wenn sie Wärme preiswerter bereitstellen kann als der vorhandene Heizkessel. Da dieser lediglich bei großem Warmwasser-Bedarf bzw. hoher Wärmeabforderung anspringt, ist kein zusätzlicher elektrischer Heizstab notwendig. Dabei berücksichtigt die Regelung Strom- und Gaspreise, Nachstrom- sowie spezielle Wärmepumpen-Tarife, den Jahreswirkungsgrad des Kessels, die Außen- und Speichertemperatur sowie ggf. den mittels einer Photovoltaik-Anlage preiswerter erzeugten Strom. RemaCal funktioniert unabhängig vom Kesselregler und rechnet eigenständig den benötigten COP und die Leistungsstufe für die Wärmepumpe aus.

Für den Einsatz der HYBRIDPlus HP 390-5 sollten die Vorlauftemperatur des Heizsystems maximal 55-60°C und der Jahresenergieverbrauch etwa 25.000 kWh betragen. Bis zu 70 % des jährlichen Wärmebedarfs kann die Wärmepumpe bereitstellen. Die Installation gestaltet sich einfach, da das Außengerät steckerfertig geliefert wird und für diese Monoblock-Anlage keine Kältemittelleitungen verlegt werden müssen. Lieferbar ist das Erweiterungsset ab Mai 2014.

Quelle: PresseBox

 
Layout based on YAML and driven by a Wordpress-Engine
Hosting by DIPLIX SOLUTIONS
Design, Webdesign and Management by Ingenieurbüro für Planung und Design - Dipl.-Ing. (FH) Marcelo Thiermann Elten
Valides CSS | Valides XHTML
© Master-Multi-Media GmbH, 2009