9. Mai 2014  |  Breaking NewsRecht + Finanzen

Baufinanzierung: Wie funktionieren eigentlich Forward-Darlehen?

          0 Bewertungen
powered by Five Star Rating

(ots) – Das Zinsniveau für Baufinanzierungen ist günstig wie nie. Fünfjährige Zinsbindungen sind derzeit oft schon für zwei Prozent zu haben, zehnjährige Zinsbindungen gibt es ab unter drei Prozent. Das lässt viele Immobilienbesitzer aufhorchen, die derzeit für ihre Finanzierung mehr bezahlen.

Mit einem sogenannten Forward-Darlehen besteht die Möglichkeit, das heutige Zinsniveau für die Anschlussfinanzierung bis zu drei Jahre im Voraus zu sichern. Darlehensnehmer schließen bereits heute, zu den aktuellen Konditionen, ein Darlehen ab, dessen Laufzeit in der Zukunft beginnt und damit auch die Zins- und Tilgungsraten. Im Grunde ist diese Form des Darlehens nichts anderes, als eine Wette darauf, dass die Zinsen bis zum Ablauf der bestehenden Finanzierung steigen.

Achtung Kosten

Diese Wette lassen sich die Banken bezahlen und berechnen hierfür Zinsaufschläge, je nach Forward-Zeitraum. In der Regel liegen diese Aufschläge zwischen 0,01 bis 0,03 Prozentpunkte, die für jeden Monat anfallen, die der Kreditnehmer in Voraus unterzeichnet hat. “Auf Grund der aktuell inversen Zinskurve sind lange Zinsbindungen oft günstiger zu haben, als kurze. Daher verzichten viele Finanzierungsinstitute auf die Forward-Aufschläge. Ein genauer Vergleich lohnt also in jedem Fall.” sagt Stephan Scharfenorth, Geschäftsführer des Baufinanzierungsportals Baufi24.de (http://www.baufi24.de/).

Genau kalkulieren

Forward-Darlehen können vor allem dann für Immobilienbesitzer von Vorteil sein, wenn sie bislang noch gar nicht von den günstigen Zinsen profitieren und ihre Finanzierung zu deutlich höheren Konditionen abgeschlossen haben. Das Forward-Darlehen schafft in diesem Falle Sicherheit, mit welchen Ausgaben in der Zukunft zu kalkulieren ist. Sollten die Zinsen allerdings in den nächsten Jahren nicht merklich ansteigen, wovon Baufi24.de aktuell ausgeht, oder sogar noch weiter fallen, zahlt der Kreditnehmer drauf.

Wie sich die Konditionen im individuellen Fall gestalten, kann schnell und einfach mit dem Rechner für Anschlussfinanzierungen und Forward-Darlehen (http://ots.de/mLCBT) von Baufi24.de ermittelt werden.

Weitere Informationen unter http://www.baufi24.de.

Quelle: Presseportal

 
Layout based on YAML and driven by a Wordpress-Engine
Hosting by DIPLIX SOLUTIONS
Design, Webdesign and Management by Ingenieurbüro für Planung und Design - Dipl.-Ing. (FH) Marcelo Thiermann Elten
Valides CSS | Valides XHTML
© Master-Multi-Media GmbH, 2009