6. Mai 2014  |  Breaking NewsInterior

Aufzug statt Treppe: Der Vestner- homelift erleichtert das Alter daheim

          0 Bewertungen
powered by Five Star Rating

Die Vestner Aufzüge GmbH präsentiert ihren kostengünstigen und kompakten Aufzug für den demografischen Wandel vom 6. bis 8. Mai 2014 auf der Fachmesse “Pflege und Reha” in Stuttgart erstmals der Öffentlichkeit

In den eigenen vier Wänden mobil trotz Alter und Pflege, diesen Vorteil bietet der neue Vestner-homelift allen Eigentümern, die möglichst lange daheim leben möchten. Auf der Fachmesse “Pflege und Reha”, die vom 6. Bis 8. Mai in Stuttgart stattfindet, präsentiert die Vestner Aufzüge GmbH aus Dornach bei München ihren kostengünstigen und kompakten Aufzug für den demografischen Wandel erstmals der Öffentlichkeit (in Halle 4, Stand A44).

Der Vestner Home-Lift lässt sich vom Handwerker bei jedem Eigenheim ein- oder anbauen.

Unabhängigkeit und Bewegungsfreiheit erhalten

“Wir entwickeln uns in eine Gesellschaft der älteren Menschen. Dem tragen wir mit unserem neuen Vestner-homelift Rechnung, denn er bietet besonders für die ältere Generation Lebensqualität pur”, so Paul Vestner, Geschäftsführer der Vestner Aufzüge GmbH. “Mit diesem Lift bleiben Unabhängigkeit und Bewegungsfreiheit in der gewohnten Umgebung erhalten, egal ob man nur Einkäufe oder den Wäschekorb bequem in eine andere Etage transportieren oder mit dem Rollstuhl von Stockwerk zu Stockwerk fahren möchte. Die gewonnene Selbstständigkeit erspart auf jeden Fall vielen Menschen den sonst möglicherweise notwendigen Umzug in ein Alten- oder Pflegeheim.”

Aus zahlreichen Umfragen ist bekannt, dass die meisten Bürger möglichst lange im eigenen Zuhause leben wollen, dies betrifft sowohl Wohneigentümer als auch Mieter. Darum erfreut sich auch die häusliche Pflege großer Beliebtheit. Allerdings sind laut einer Untersuchung des Bundesverbandes Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen derzeit erst ein Prozent der rund 39 Millionen Wohnungen in Deutschland auf die Bedürfnisse von Senioren ausgerichtet.

Der bauliche Aufwand ist minimiert

Für einen pflegebedürftigen Menschen ist die Treppe oder ein Treppenlift ungeeignet, da er im Rollstuhl bewegt werden muss. Muss im Haus eine Treppe ins Obergeschoss überwunden werden, stellt der neue Vestner-homelift eine spürbare Erhöhung der Lebensqualität in den eigenen vier Wänden dar. Der klassische Personenaufzug wurde von den Vestner-Ingenieuren maßgeschneidert für das Eigenheim. Er bietet Hausbesitzern und Architekten größtmögliche Planungsfreiheit – sowohl durch seinen geringen Platzbedarf als auch sein gegenüber herkömmlichen Personenaufzügen deutlich reduziertes Gewicht. Er kann Innen eingebaut oder Außen angebaut werden.

Der maschinenraumlose Antrieb und eine geringe Bodentiefe von wenigen Zentimetern sind den bauseitigen Erfordernissen eines Eigenheims angepasst. Der bauliche Aufwand ist damit minimiert. Unverhältnismäßige Umbauten sind in der Regel überflüssig. Der gesamte Aufzug wird über einen Riemenantrieb gefahren, er ist daher enorm leise. Der Motor wird “gearless” betrieben, das heißt, er wird elektronisch angehalten. Sobald der Aufzug steht, greifen die Bremsen und halten ihn in der Position. Der von der Vestner Aufzüge GmbH komplett selbst entwickelte homelift ist das Ergebnis aus jahrzehntelanger Erfahrung und kombiniert weitere innovative Vorzüge zum Vorteil des Nutzers, wie zusätzlichen Service durch Automatik-Türen und die Möglichkeit der autarken Stromversorgung über ein Solarmodul.

Einfacher Einbau durch Handwerker oder Elektriker

Der Vestner-homelift lässt sich vom Handwerker oder Elektriker nach dem IKEA-Prinzip einfach einbauen. Er ist nach Maschinenbaurichtlinie gefertigt und benötigt daher keine Abnahme durch den TÜV. In der Grundversion ist der Vestner-homelift überaus kostengünstig und kann zusätzlich von verschie-denen Stellen bezuschusst werden, sodass er auch für Eigenheimbesitzer mit schmalem Budget erschwinglich ist. Obendrein führt der Einbau zu einer Wertsteigerung der Immobilie.

Welche Variante jeweils in Frage kommt, ist abhängig von den baulichen Gegebenheiten und vom Gesundheitszustand des Betroffenen. Es empfiehlt sich, vor solch einer Anschaffung einen Wohnberater oder einen Architekten zu konsultieren. Alternativ helfen auch die Experten der Vestner Aufzüge GmbH weiter, insbesondere bei der Beratung über Zuschussmöglichkeiten. “Das technische Produkt Aufzug ist mit dem Vestner-Homelift entzaubert und jetzt ein Volksprodukt. Wir nehmen dem Aufzug den Nimbus des Besonderen und auch vielen Menschen die Angst vor dem Steckenbleiben”, so Paul Vestner.

Der Verkauf des für Rollstühle geeigneten Aufzugs erfolgt über zertifizierte Partner und die Internet-Seite www.vestner-homelift.de. Interessierte Handwerksbetriebe können sich bei der Vestner Aufzüge GmbH zertifizieren lassen und erwerben damit die Erlaubnis, den Aufzug fürs Eigenheim sowohl zu vertreiben als auch einzubauen.

Quelle: garten.pr-gateway

 
Layout based on YAML and driven by a Wordpress-Engine
Hosting by DIPLIX SOLUTIONS
Design, Webdesign and Management by Ingenieurbüro für Planung und Design - Dipl.-Ing. (FH) Marcelo Thiermann Elten
Valides CSS | Valides XHTML
© Master-Multi-Media GmbH, 2009