22. April 2014  |  Breaking NewsGarten + Balkon

Leckere Tomaten aus eigenem Anbau

          0 Bewertungen
powered by Five Star Rating

Tipps zu Anzucht und Pflege des roten Fruchtgemüses

(epr) Die indianischen Ureinwohner Südamerikas nannten sie „tumatle“, in Italien heißt sie „pomodoro“ und in Deutschland kennt man sie auch unter „Liebes“- oder „Paradiesapfel“: die Tomate. Die spanischen Eroberer brachten sie zusammen mit der Kartoffel nach Europa, wo sie zu den beliebtesten Gemüsesorten gehört, und eigenhändig auf Balkonen und Terrassen, im Kübel oder ganz klassisch im Beet angebaut wird.

Tomaten sind Starkzehrer und benötigen daher einen Dünger, der sie über einen langen Zeitraum ausreichend mit Nährstoffen versorgt. (Foto: epr/Neudorff)

Tomaten sind gesund, kalorienarm und haben neben dem Lycopin, das ihnen ihre rote Färbung verleiht und das Immunsystem stärkt, einen hohen Anteil an Vitamin C, Kalium und wichtigen Spurenelementen. Im Gemüsebeet gehört das Nachtschattengewächs zu den Starkzehrern. Das heißt, Tomaten brauchen besonders viele Nährstoffe aus einer gleichmäßig fließenden Quelle, damit sie gesund bleiben, eine gute Ernte bringen und aromatisch im Geschmack sind. In Azet TomatenDünger von Neudorff sind die Nährstoffe in organisch gebundener Form enthalten und bilden dadurch eine solch langsam fließende Nährstoffquelle, die den Tomaten alle notwendigen Hauptnährstoffe und Spurenelemente über einen langen Zeitraum zur Verfügung stellt. Zugesetzte Mikroorganismen erhöhen die Widerstandskraft der Pflanzen und die enthaltenen Mykorrhizza-Pilze verbessern die Wasser- und Nährstoffaufnahme; das Kalium sorgt für leckere Fruchtsüße. Etwas einfacher anzuwenden und vor allem für Tomantenpflanzen im Kübel gut geeignet, sind die in Stäbchenform gepressten Azet DüngeSticks, die in die Erde gesteckt werden und eine Langzeitversorgung mit organischen Nährstoffen über drei Monate sicherstellen. Aber auch die Qualität der Erde ist für das Wachstum von entscheidender Bedeutung. Die torffreie NeudoHum Tomaten- und GemüseErde mit der Hydroaktiv-Faserstruktur hat ein besonders großes Porenvolumen, sodass die Wurzeln von Gemüsepflanzen genügend Luft bekommen und gleichmäßig mit Wasser und Nährstoffen versorgt werden. Aufgrund ihres hohen Gehalts an natürlichem Kalium eignet sich die Erde besonders für Fruchtgemüse. Damit auch garantiert nur gesunde Tomaten in den Salat kommen, schützt Fungisan Rosen- und GemüsePilzfrei* gegen Echten Mehltau, Rostpilze, Kraut- und Braunfäule sowie weitere pilzliche Blattenfleckenerreger – sowohl vorbeugend als auch heilend.

Mehr unter www.neudorff.de.

Quelle: easy-pr

 
Layout based on YAML and driven by a Wordpress-Engine
Hosting by DIPLIX SOLUTIONS
Design, Webdesign and Management by Ingenieurbüro für Planung und Design - Dipl.-Ing. (FH) Marcelo Thiermann Elten
Valides CSS | Valides XHTML
© Master-Multi-Media GmbH, 2009