11. April 2014  |  Breaking NewsInterior

Einrichtungstrends 2014

          0 Bewertungen
powered by Five Star Rating

Hauptsache gemütlich

(mpt-14/48320). Das Wohnjahr 2014 ist geprägt von Wohlbehagen und Geborgenheit in den eigenen vier Wänden – man will es sich wieder gemütlich machen. Entsprechend heimelig und wohnlich präsentieren sich die Einrichtungstrends, die jetzt überall in den Möbelhäusern zu sehen sind.

Die Einrichtungstrends 2014 bieten Flexibilität: So lässt sich der bequeme Sessel einfach in einen Heimarbeitsplatz verwandeln.
Foto: djd/EKORNES

Weniger ist mehr

Das ist im Grunde nichts Neues, doch das Empfinden für Gemütlichkeit hat heute nichts mehr mit dem Kitsch überladener Räume vergangener Jahrzehnte zu tun. Weniger ist mehr, lautet die Devise. Und so wird das Zuhause perfekt in Szene gesetzt, im Mittelpunkt stehen dabei ausgewählte Möbelstücke. Das kann ein einladendes Sofa in angesagtem Dunkelblau oder leuchtendem Orange genauso sein wie eine edle Antiquität oder die Vitrine im Vintage-Look. Auch das ist ein wesentlicher Einrichtungstrend: Sterile Perfektion ist nicht mehr angesagt, die Möbel sollen eine Geschichte haben und so zu einem lebendigen Wohnalltag beitragen. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Licht, das mit Schienensystemen, LED-Leisten und Spots den Raum indirekt ausleuchtet.

Extras dürfen nicht fehlen

Die Einrichtungstrends 2014 sind zudem flexibel und die wenigen Möbelstücke mit vielen Extras und etlichen Zusatzfunktionen ausgestattet. So lässt sich der Couchtisch mit Höhenverstellung im Handumdrehen in einen Esstisch verwandeln, während intelligente Sofas (http://www.ekornes.de/stressless-sofas) von selbst erkennen, ob man auf ihnen sitzt oder liegt, so dass sie auch für ein kurzes Nickerchen oder als Gästebett genutzt werden können. Aber auch der bequeme Sessel lässt sich mittels klappbarem Computertischchen (http://www.ekornes.de/stressless-sofas/tische-zubehor) in einen äußerst gemütlichen Heimarbeitsplatz verwandeln.

Keine Wohnung gleicht der anderen

Der Einheitslook von Wohnungen war gestern. Heute entscheidet jeder selbst, wie er sich einrichten möchte und sucht sich aus den unterschiedlichen Strömungen genau das aus, was am besten gefällt. Moderne Technik unterstützt: So kann beispielsweise mit der neuen 3-D-Software von “Stressless Design Online” die Einrichtungsplanung schon zu Hause am Computer beginnen. Dank schnellerer Navigation, einer neuen grafischen Oberfläche und wesentlich mehr Optionen zur Innenausstattung erhält man unkompliziert und schnell einen ersten Eindruck von der neuen Einrichtung.

Blau – der neue Farbtrend

Mit satten, tiefen und dunklen Tönen hält Blau Einzug in die Wohnungen und ist damit der wohl wichtigste Farbtrend 2014. Aber auch kräftige Violett-Töne und Grau in allen Schattierungen bleiben weiter aktuell. Generell darf es wieder farbiger werden – auch an den Wänden: Hier werden mit einzelnen farbig gestalteten oder tapezierten Wandteilen trendige Akzente gesetzt. Gleiches gilt für Teppiche, die in schlammigen und dunklen Tönen die neue Farbigkeit unterstreichen.

Homepage: www.ekornes.de

Quelle: djd Pressetreff

 
Layout based on YAML and driven by a Wordpress-Engine
Hosting by DIPLIX SOLUTIONS
Design, Webdesign and Management by Ingenieurbüro für Planung und Design - Dipl.-Ing. (FH) Marcelo Thiermann Elten
Valides CSS | Valides XHTML
© Master-Multi-Media GmbH, 2009