10. April 2014  |  Breaking NewsHeizung + Energie

Ausgezeichnet für Effizienz:

          0 Bewertungen
powered by Five Star Rating

Solarunterstützte Erdwärmepumpe „SolvisMax“ siegt in mehrjährigem Vergleichstest

Mehrere Jahre lang hat die Lokale Agenda 21-Gruppe aus Lahr 65 unterschiedliche Wärmepumpen einem Härtetest unterzogen. Die unabhängigen Energieexperten um den Wissenschaftler Dr. Falk Auer und den Elektrotechniker Horst Schote haben das Ergebnis ihres Anlagenvergleichs jetzt veröffentlicht: Die höchste Effizienz erreichte das Erdwärmesystem „SolvisMax“ des Herstellers Solvis aus Braunschweig.

Die integrierte SolvisMax Erdwärmepumpe plus Solar ist das effizienteste System im Praxistest.

Ziel des Vergleichstests der Schwarzwälder Agenda-Gruppe ist es, Planern, Energieberatern und Handwerkern verlässliche Daten über die effizientesten Wärmepumpensysteme zu liefern. Die Energieexperten analysierten die Anlagen bis zu fünf Jahre lang unter praxisgerechten Bedingungen und errechneten das Verhältnis von verbrauchtem Strom zur produzierten Wärme, die sogenannte Jahresarbeitszahl. Ergebnis: Alle optimierten Erdwärmepumpen schnitten um ein Drittel besser ab als die Luft-Wärmepumpen.

65 Luft- und Erdwärmepumpen auf dem Prüfstand

Im Vergleichstest unter 65 Luft- und Erdwärmepumpen unterschiedlicher Hersteller erreichte die Erdwärmepumpe „SolvisMax“ die höchste System-Jahresarbeitszahl von 5,8 und wurde Testsieger. Die unabhängigen Lahrer Experten stellten dabei die solarunterstützte 6-kW-Wärmepumpe „SolvisMax“ auf den Prüfstand. Sie betrieben die Anlage in einem Niedrigenergiehaus mit 256 Quadratmetern Wohnfläche und einem Heizwärmebedarf von 8.100 kWh inklusive Warmwasser und dokumentierten fortlaufend die Effizienz. Solvis-Geschäftsführer Helmut Jäger freut sich sehr über den Testsieg: „Der Anlagenvergleich belegt, dass letztlich das Gesamtsystem den Ausschlag für die Systemeffizienz gibt, nicht ein einzelner Wärmeerzeuger.“

In der Kombination von Erd- und Solarwärme liegt die Kraft

Ein optimal abgestimmtes Gesamtsystem aller Komponenten ist das Erfolgsrezept von Solvis: Eine Besonderheit der Gewinner-Anlage besteht darin, dass das Wärmepumpenaggregat direkt in den 950 Liter Solar-Schichtspeicher eingebaut ist. So kann das System die Wärme der integrierten Sole/Wasser-Wärmepumpe nahezu ohne Verluste nutzen. Eine wichtige Rolle spielt die thermische Solaranlage: Wenn der Solar-Schichtspeicher gefüllt ist, wird die überschüssige Sonnenwärme an den Erdreichkollektor der Wärmepumpe abgegeben. Der Erdreichkollektor erwärmt sich und liefert wiederum Energie an die Wärmepumpe, wenn die Sonne nicht scheint.

Nach ähnlichem Prinzip funktioniert die Langzeitspeicherung von Wärme sogar saisonübergreifend. Hausbesitzer, die einen isolierten Langzeitspeicher-Erdtank unter oder neben dem Haus installieren lassen, können dort die reichlich vorhandene Solarwärme vom Sommer einlagern – und im Winter zur Beheizung nutzen. Das Sparpotenzial ist enorm: Übers Jahr lassen sich bis zu 80 Prozent des Wärmebedarfs mit kostenloser Sonnenenergie decken. Ein Vergleichstest mit diesem zusätzlichen Erdtank steht noch aus.

Weitere Informationen unterwww.solvis.de/allgemeines/solvis/presse/pressetexte/press… sowie zum Praxistest der Lokalen Agenda 21-Gruppe Lahr unter www.agenda-energie-lahr.de/BWP-LA21diskussion.html

Quelle: openPR

 
Layout based on YAML and driven by a Wordpress-Engine
Hosting by DIPLIX SOLUTIONS
Design, Webdesign and Management by Ingenieurbüro für Planung und Design - Dipl.-Ing. (FH) Marcelo Thiermann Elten
Valides CSS | Valides XHTML
© Master-Multi-Media GmbH, 2009