25. April 2014  |  Breaking NewsGarten + Balkon

Ab ins kühle, klare Nass

          0 Bewertungen
powered by Five Star Rating

Sogenannte Swimming-Teiche sind naturnahe Wasserwelten für den Garten

(djd/pt). An heißen Tagen ist jede Abkühlung willkommen – am liebsten im eigenen Garten. Nicht nur im Hochsommer möchten viele Gartenbesitzer auf ihren privaten Schwimmbereich dann nicht mehr verzichten: Vor dem stressigen Arbeitstag einige Bahnen durch das klare Wasser zu ziehen entspannt und ist zugleich gut für die Gesundheit. Eine unangenehme Nebenwirkung können allerdings rote Augen und eine trockene Haut durch die Chlorzusätze im Poolwasser sein – wer darauf verzichten kann, findet heute mit sogenannten Swimming-Teichen eine naturnahe Alternative.

Die natürlichen Wasserflächen lassen sich in nahezu jeden Garten harmonisch einfügen.
Foto: djd/Biotop

Ein Biotop im eigenen Garten

Diese Wasserwelten, die wie ein kleiner Biotop im eigenen Garten angelegt werden, kommen komplett ohne Chemie aus. Das Resultat ist ein gesundes und chlorfreies Schwimmvergnügen für die ganze Familie. Möglich macht dies die spezielle Anlage eines Swimming-Teichs: Pflanzen und Mikroorganismen in einem zusätzlichen Regenerationsbereich neben dem Schwimmbecken übernehmen hier die Filterfunktion auf umweltfreundliche Weise und sorgen so für stets klares Wasser. Ein angenehmer Zusatzeffekt: Die Wasserlandschaft fügt sich mit ihrer Bepflanzung besonders harmonisch in den Garten ein. Unter www.swimming-teich.com gibt es mehr Informationen sowie Adressen von Gartenbaubetrieben in der Nähe, die zur Planung und Anlage der Badelandschaft beraten können.

Planung nach Maß

Die Fachleute finden auch Lösungen, wenn der Platz im eigenen Garten etwas beschränkt ist. Wichtig ist daher stets eine individuelle Planung. Neben dem klassischen Swimming-Teich gibt es beispielsweise vom Anbieter Biotop Landschaftsbau auch einen “Living-Pool”, der optisch einem Pool ähnelt, aber ebenfalls das Wasser auf natürliche Weise sauber hält und klare Verhältnisse fast wie in einem Bergsee schafft.

Auch der Pflegeaufwand für die natürlichen Schwimmlandschaften hält sich in Grenzen: Der Swimming-Teich benötigt einmal jährlich einen Frühjahrsputz, alle drei bis vier Jahre sollte zusätzlich der bepflanzte Regenerationsbereich des Teichs gereinigt werden. Für den Pool ist darüber hinaus ein Roboter sinnvoll, der die Beckenwände sauber hält.

Homepage: www.swimming-teich.com

Quelle: djd Pressetreff

 
Layout based on YAML and driven by a Wordpress-Engine
Hosting by DIPLIX SOLUTIONS
Design, Webdesign and Management by Ingenieurbüro für Planung und Design - Dipl.-Ing. (FH) Marcelo Thiermann Elten
Valides CSS | Valides XHTML
© Master-Multi-Media GmbH, 2009